Frage von Ricky2323, 116

Pokemon Go: Was haltet ihr davon. Zwar ist es gut für Kinder, die nur zuhause rumhocken, aber dennoch gefährlich, weil sie willkürlich auf die Straße gehen?

Antwort
von RatgeberNo1, 70

Kinder gehen auf die Straße, ob mit oder ohne diesem Spiel. Das einzige, was mich beunruhigt, sind die kriminellen Geschichten aus den USA.

Dort werden Orte von Pokemons bekannt gegeben, wo sich ein Kind dann hinbegibt. Anstatt man dann dort ein Pokemon vorfindet, warten dort mehrere Jugendliche und überfallen hilflose Kinder bzw. Spieler.

Ich würde etwas vorsichtig sein und dem Kind sagen, dass es sich nicht weit entfernen soll!

Kommentar von Darkmalvet ,

Wie wäre es wenn die Eltern bei solchen Tipps die unbekannt sind einfach mitgehen würden, ein gemeinsamer Familienspaziergang kann ja nicht schaden

Antwort
von wernerottermann, 58

Es ist Fall gefährlich, wenn man nicht aufpasst. Aus Nostalgie habe ich selbst mal reingeschaut und mir ist es richtig schwer gefallen gleichzeitig auf den Bildschirm zu schauen und mich auf meine Umwelt zu konzentrieren, während ich virtuell umherziehe.

Außerdem habe ich immer etwas Datenangst im Hinterkopf gehabt. Man hat ja schon viel von Überfällen gehört, wer weiß schon was ein anderer  nachher mit den GPS Daten anfängt.

Es ist aber wirklich eine Methode, um ein paar Meter zu machen, das fand ich auch gut. Und die alten Monster wieder zu sehen, die ich noch kenne war auch nett.

Antwort
von musso, 40

diese Überlagerung von Wirklichkeit und virtueller Realität halte ich für Kinder für extrem schädlich. Sie sollten sich auch ohne draußen bewegen. Das ist die Verantwortung der Eltern, dafür zu sorgen!

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Gesundheit, 41

Gab es auch schon vorher genügend Smombies, so provoziert diese App genau dieses lebensgefährliche Verhalten - insbesondere auf offener Straße.

Ich könnte es mit meinem gewissen nicht vereinbaren, wäre ich der Betreiber der App und Menschen würden beim Spielen zu Schaden kommen.

Insofern .... es gehört verboten.

Kommentar von DanielSei ,

Eine App provoziert...
Pokemon GO verleitet Spieler maximal raus zu gehen, aber wenn man mal etwas mehr darüber nachdenkt, wird klar das dieses ganze "Schaden" Geplapper einfach nur Blödsinn ist.
Man ist selbst für sich verantwortlich.

Beispiel:
Ich kaufe mir ein Buch, damit laufe ich durch die Gegend, weil ich das Wetter toll finde gehe ich raus, oder zur S Bahn, ich bin aber so in das spannende Buch vertieft, dass ICH Unaufmerksam werde und somit gegen einen Baum renne... Ja das wurde DURCH MICH verursacht, nicht durch das Buch. Ich habe GEHANDELT!

Gehört jetzt auch das Buch verboten?
Massenhafter Rückruf durch Bücher, weil sie mir schaden?

Denkt doch bitte mal nach... jeder ist für sich zuständig und wie er damit umgeht, das gilt nicht nur für Spiele sondern mit ganz anderen Dingen, Messer, Scheren, Strom usw...

Kommentar von DottorePsycho ,

Ja, man ist selbst für sich verantwortlich. Aber warum gibt es dann Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Strassen ... oder sonstige Verbote? Weil eben viele Menschen hochgradig unverantwortlich sind - mit sich selbst und mit der Gesundheit anderer. Und hier sehe ich eine massive Gefährdung des Spielers selbst (selbst schuld) und anderer unschuldiger OPFER, die vielleicht nur wegen eines solchen Idioten im Rollstuhl landen o.ä.

Ein Buch - verzeih, wenn ich das so sage - ist zum Lesen gemacht, maximal noch als Ersatzfuß für Oma's alten Küchenschrank zu gebrauchen. Ein Buch lesen die allerwenigsten beim Gehen.

Pokemon GO ist explizit dafür gemacht, dass man es beim draussen Rumlaufen spielt und verleitet nicht nur, nein, es zwingt Dich dazu, Deine Aufmerksamkeit zu teilen. Wenn man mal drüber nachdenkt ....

Antwort
von ckammerer1, 18

Also wer sich wegem dem Spiel irgendwie verletzt, hätte das früher oder später auch ohne diese App getan! 

Antwort
von TheAllisons, 61

Dieses Spiel ist Mist, auch für die die zuhause "herumhocken". Die Kinder brauchen Bewegung und frische Luft, und dieses Spiel hält sie davon ab. Also ist es Mist und verblödet die Gehirne der Kinder.

Kommentar von Ricky2323 ,

Du hast glaub ich nicht verstanden was Pokemon Go ist. wie der Name schon sagt, muss man, um dieses Spiel zu spielen, an die frische Luft und mehrere Km zurücklegen, um Pokemons zu "fangen"
Lg.

Kommentar von Smudo1284 ,

durch pokemon go werden die leute doch animiert, rauszugehen, weil in der gesamten stadt poke-stops sind und man auch z.b. 5 oder 10 km latschen muss, damit die pokemon eier ausgebrütet werden.

das spiel zieht die leute eher vom sofa weg um die stadt zu erkunden und nebenbei was für sein spiel zu tun.

Antwort
von DesbaTop, 65

Das ist NICHT gefährlich!

Ich habe noch niemanden gesehen, der ausnahmslos auf sein Handy starrt. Die Umgebung hat man immer im Blick.

Was diese Einzelfälle angeht, wo Menschen überfahren wurden: Das waren sowieso nicht die hellsten, die wären auch ohne Pokemon Go früher oder Später überfahren worden

Kommentar von Smudo1284 ,

in amerika ist die tage einer beim pokemon einfangen wollen mit seinem auto vor einen baum gerast, das auto ist totalschaden.

und wir werden noch öfter von solchen fällen hören in den news.

Kommentar von DesbaTop ,

Sorry aber die USA nehme ich sowieso nicht ernst.

Du darfst nicht vergessen: Das sind die Typen für die "Kaffee ist heiß!" auf den McDonaldsbechern steht oder "Folie vor Verzehr abnehmen" auf den Pizzakartons oder "Keine Tiere zum trockenen reinlegen" auf den Mikrowellen.

Kommentar von Smudo1284 ,

naja, ich vermute, es ist nur ne frage der zeit, bis durch das spiel noch mehr leute in gefahr kommen, weil sie zu sehr auf ihr handy achten, statt verkehr.

Kommentar von DesbaTop ,

Dann haben diese Leute das aber vorher auch schon getan.

Antwort
von Smudo1284, 53

ich merke, dass das nicht nur kinder spielen, sondern auch erwachsene mit 28 / 30 jahren noch.

ich kann das spiel nicht verstehen, weil mich diese pokemons gar nicht interessieren.

wir werden noch oft genug von leuten hören, die beim pokemon einfangen in gefahr geraten sind.

Kommentar von Startrails ,

Och, ist doch schon längst passiert. Gestern erst wieder las ich einen Artikel in dem stand, dass eine Jugendliche mit ihrem Smartphone nen vierspurigen Highway in den USA überquerte um Pokemon zu fangen :-)

Kommentar von Smudo1284 ,

ja ich weiss, habe unten in einem kommentar auch schon drüber geschrieben, dass einer mit seinem auto vor einen baum gefahren ist beim pokemon einfangen. aber es wird noch viel schlimmer, das spiel ist ja grade erstmal rausgekommen.

Kommentar von Startrails ,

Anderes Beispiel wäre das unbefugte Betreten eines Truppenübungsplatzes in der Lüneburger Heide während gerade mit scharfer Munition geschossen wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten