Frage von ShadowGeneralCh, 59

Poetischer Realismus - richtig definiert?

Hallo schonwieder ^^ Ich hatte schonmal eine Frage zum Poetischen Realismus gestellt doch war sie nicht gut für mich beantwortet. Doch hier mal eine andere Frage zum richtigen Verständnis der Definition: Es heiß ja, die poetischen Realisten haben versucht, das "unschöne, schlechte, böse, etc" der Welt zu vermeiden. Was genau ist damit gemeint? Als allererstes dachte ich mir das die Autoren Tragödien vermeiden wollten. Da jetzt zum Beispiel in Effie Briest doch eine Tragödie zustanden gekommen ist (und auch ihre Situation während des Werkes war ja nicht sehr schön) wurde ich doch noch stutzig. Ich habe etwas länger nachgedacht und mir viel ein, ob das "unschöne, schlechte" nicht ihre Formulierungen gemeint ist? Wollten die Autoren also die "unschöne" Darstellung der Realität vermeiden? Oder wollten sie die "unschönen" Begebenheiten(hier Tragödien wie Tod-Ehebruch) vermeiden?

Antwort
von Ghostwriter2, 51

Ich sehe das ähnlich; hier ein Zitat aus der Wikipedia:

Im Realismus (besonders im deutschen Realismus) wurde vor allem das Leben des Bürgertums behandelt. Es sollte keine Kritik an der Gesellschaft bzw. am Milieu sein, sondern eine realistische und gleichwohl ästhetische Darstellung. Deshalb heißt der Realismus in Deutschland nicht von ungefähr „poetischer Realismus“.

Antwort
von ShadowGeneralCh, 58

Sry, ich meint :

Es heiß ja, die poetischen Realisten haben versucht, das "unschöne, schlechte, böse, etc" der Welt zu vermeiden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community