Frage von SgtPxxl, 122

Plot Hole in Harry Potter?

  • Warnung: Sowohl in der Fragestellung als auch in der Antwortgebung besteht eine außerordentlich große Gefahr, gespoilert zu werden -

Hi Leute,

ich habe mal ein bisschen über die Karte des Rumtreibers nachgedacht. Fred und George haben sie ja Harry im dritten Teil überreicht und kannten sie zu dem Zeitpunkt bereits auswendig. Bedeutet das nicht, dass ihnen eigentlich aufgefallen sein müsste, dass ein random Mensch namens "Peter Pettigrew" andauernd mit ihrem Bruder chillt? Harry konnte ihn ja ein paar Tage später auch in seiner Rattenform auf der Karte sehen.

Und je nachdem wie lange sie die Karte schon hatten, hätten sie auch bemerken können, dass Professor Quirrel der gefährlichsten Zauberer der Welt im Nacken hängt.

LG :D

Antwort
von DoktorAaron, 57

stimmt das mit peter hätte ihnen eigentlich auffallen müssen, außer sie haben die karte ein ganzes schuljahr lang nicht benutzt. oder weil sie sie auswendig kannten haben sie sie nur gebraucht um sicherzugehen dass sie von niemandem überrascht werden bei ihren streichen. deswegen haben sie warscheinlich nicht allzu genau hingeschaut wo sich ihr bruder so aufhällt.

und voldemort war ja nur ein teil seiner seele die sich an quirrel klammerte um zu überleben. ich denke nicht, dass die karte solche lebensformen anzeigt, sonst hätte sie ja auch das tagebuch als horkrux entlarvt.

aber ist eine super frage, ich liebe es über soetwas zu diskutieren! :)

Antwort
von sacredrain, 50

Der dritte Teil hat so seine Schwächen, ja. Die Art, wie Hermine und Harry durch die Zeit reisen macht ja auch wenig Sinn, da sie in die gleiche Zeitlinie zurückkehren, anstatt das etwa eine neue entsteht. Ohne sich selbst hätten sie weder den Werwolf noch die Dementoren überlebt, aber wie sind sie dann ursprünglich in der Zeit zurück gereist, dazu hatten sie doch gar keine Chance?

Manchmal muss man da ein Auge zu drücken.

Antwort
von duckman, 49

Es hätte keinen Unterschied gemacht. Fred und George waren mit Sirius Blacks Geschichte nicht vertraut ( Schließlich war Sirius nicht der beste Freund von Mr. und Mrs. Weasley -  tatsächlich lernten sie ihn erst nach seinem Ausbruch in Asbakan kennen) Deshalb hätten sie auch weder gewusst noch sich daran erinnert, dass Pettigrew die Person war, die Siruius (angeblich) ermordet hatte. Selbst gesetzt den Fall, dass Fred und George tatsächlich irgendwann von der Geschichte gehört hätten - wieso würden sie dann annehmen, dass Pettigrew der ab und zu auf der Karte auftauchte, derselbe war, den man zuvor ermordet hatte?

Fred und George konzentrierten sich natürlich auf die Breiche der Karte, an denen sie ihre nächsten Missetaten planten. Außerdem darf man nicht vergessen, dass sich auf dieser Karte zu jedem Zeitpunkt hunderte kleine Punkte bewegen.

Fred und George kannten ja nicht jeden in der Schule beim Namen, also wäre ihnen ein vereinzelter unbekannter Namen wohl kaum aufgefallen

Kommentar von SgtPxxl ,

Findest du? Ich glaube, dass es einen riesen Unterschied gemacht hätte, da sich alle Gryffindors kennen, genauso wie sich alle Hufflepuffs etc kennen. Und so wie Fred und George beschrieben werden, vor allem in Bezug zu Ron, könnte ich mir sogar vorstellen, dass sie ihn fertig machen würden, wenn sie sehen, dass ein Mann/Junge wie auch immer in Rons Bett liegt.

Antwort
von Fairy21, 54

Im Prinzip schon. 

Aber vielleicht haben die Beiden einfach nicht drauf geachtet. 

Antwort
von hermine55, 41

Stimmt. Eigentlich schon. Aber Fred und George haben die Karte ja eigentlich nur dazu benutzt, Geheimgänge und Lehrer (Filch) ausfindig zu machen. Da haben sie nicht auf die anderen Namen geachtet...

LG :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community