Frage von Rolandinhos, 201

Plözlich Blut im Urin?

Ich musste seit gestern extrem häufig wasserlassen( bestimmt 10 mal am Tag ) und am Abend kam dann etwas blut am Ende (so rosa). Als ich dann nochmal während dem Sport war kam so etwas was aussah wie eine " Blutkruste " mit (die schmerzen waren damit kurzfristig weg) und die nächsten zweimal urinieren waren nur extrem wenig und rötlich gefärbt. Hatte auch so ein eigenartiges Gefühl in der Harnröhre (kitzelt etwas bzw. sticht). Am Ende vom Wasserlassen habe ich kurz Schmerzen im unteren Bauchbereich. Seit heute morgen war kein Blut mehr im Urin und bin normal oft beim Wasserlassen, die " Schmerzen " in der Harnröhre bleiben aber bestehen.

Antwort
von MagicMuffin, 190

Wirklich helfen wird dir in diesem Falle nur ein Besuch beim Arzt. Ich denke mal du bist ein Junge (nehme ich mal aus dem Nickname an) dann ab zum Urologen. Muss dir nicht peinlich sein, der sieht soviele Personen am Tag, nach 15 Minuten bist du wieder aus seinem Gedächtnis verschwunden, weil der nächste Patient vielleicht grün und lila gesprenkelt pinkelt. Wenn man Blut pinkelt und längere Schmerzen hat, sollte das abgeklärt werden. Und da bringen Ferndiagnosen leider nichts. Google wird dir wahrscheinlich sagen, dass du entweder schwanger bist, Hirnkrebs oder nen eingewachsenen Zehennagel hast. Daher ab zum Arzt. Auch sagen dass es akut ist, dann kommst du vielleicht früher an nen Termin. Wenns ganz schlimm wird, Notaufnahme.

Antwort
von Weeprome, 172

na dann ab zum Doctor. Wenn das ne Entzündung ist, solltest du schnell was tun sonst wirds eklig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten