Frage von moeder, 134

Plötzliches Husten vom Rauchen?

Hallo, rauche seit 3,5 Jahren circa 8-12 Zigaretten am Tag . Seit kurzem bekomme ich manchmal vom Rauchen starke Hustenanfälle die ich vorher nicht hatte. Ist das normal oder hat jemand eine Antwort? Sachen wie "hör auf mit dem Rauchen " könnt ihr euch sparen

Antwort
von Digarl, 134

Kann sein muss aber nicht. Den Begriff Raucherlunge finde ich übrigens nicht wirklich passend, da die Lunge auch so wird wenn man regelmäßig rauch von einem Lagerfeuer etc. einatmet. (wegen den Themen)

Es gibt Menschen die erst nach 20 Jahren einen starken Reizhusten bekommen und andere nach 5 Jahren. Wenn es im Frühling immer noch so ist, weißt du das es vom rauchen ist. Sollte es aber die nächsten maximal 2 Wochen nicht weggehen würde ich einen Arzt besuchen oder tatsächlich Erwägung ziehen, mit dem Rauchen aufzuhören. 

Antwort
von cyracus, 65

Raucher sollen sich alle zwei Jahre von einem Lungenfacharzt untersuchen lassen, spätestens aber dann, wenn Beschwerden da sind.

Für Dich ist nun Zeit für eine "Lungen-Inspektion". - Hole Dir von Deinem Hausarzt eine Überweisung zum Lungenfacharzt. Falls Du einen Termin "in 100 Jahren" kriegst, bitte Deinen Hausarzt, Dir einen raschen Termin zu organisieren.

Alles Gute Dir und Deiner Lunge.

Antwort
von Nikita1839, 117

Mein Vater hat nach 4 Jahren zu rauchen aufgehört weil er eben husten ohne ende davon bekommen hat und sogar chronische bronchitis

Antwort
von KevinChekka, 114

liegt wahrscheinlich an der jahreszeit... ich hab das auch öfters aber komischerweise nur im winter... solang du kein kratzen in der lunge verspürst, sollte das ok sein.

Kommentar von conzalesspeedy ,

"Kratzen in der Lunge"  ganz was Neues. Spür ich seid 30Jahren nicht, dann kann ich ja weiter Qualmen.Lach

Antwort
von samokles, 56

Husten vom Rauchen ist normal. Husten ist eine Abwehrfunktion des Körpers. Der Körper versucht damit die giftigen Stoffe los zu werden. Das ist ganz natürlich. Aber natürlich eine Warnung! Wenn du dich an deine erste Zigarette erinnerst, wirst du wissen das du dort auch gehustet hast. Du musst dem Körper erst mal beibringen, den Rauch mit den Giftstoffen aufzunehmen. Wenn du das nach einer Zeit gemacht hast und weiter rauchst, wird er sich nach einer Zeit wieder versuchen gegen zu wehren.  

Antwort
von Laura161999, 79

Hast du dann auch so ein pfeifen ?

Kommentar von Digarl ,

Muss nicht immer sein. 

Kommentar von Laura161999 ,

Ich rauche seid 2 Jahren und habe das auch manchmal aber erst seid August und dann kommt so ein pfeifen aber es geht dann wieder weg wenn sich alles beruhigt hat und wenn ich mal einen lachflash habe oder schreie dann kommt es auch

Kommentar von Digarl ,

Wie gesagt kann es sein, muss aber nicht. Mein Vater z.B. hat Jahrelang geraucht und total gepfeift und gehustet. Meine Mutter hat auch Jahrelang geraucht aber nie gehustet oder gepfiffen. 

Kommentar von Laura161999 ,

stimmt jeder verträgt es anders

Antwort
von Directions, 74

Würde mein Bruder jetzt nebendir stehen
Würde er einen Ziehen lassen und sagen :" Wenschon bekomme ich davon keinen Krebs.

Kommentar von Directions ,

kein*

Antwort
von conzalesspeedy, 64

Es sind Deine Atemwege die sich melden. Sie mögen es nicht!

Ich bin selber Raucher, und der Husten meldet sich immer öfter. Kein gutes Zeichen.

Möchte aufhören kriege es aber nicht hin.

Vllt hat jemand ein Tip!

Kommentar von Eselspur ,

Ich habe so lange geraucht bis es mir selber davon geekelt hat.

Das Entscheidende ist der Kopf. Irgendwann war ich dann wirklich entschieden, nicht nur "eigentlich möchte ich..", nein, "ich rauche nicht." Und das war es . Drei unangenehme Tage, dann manchmal wieder eine unglaubliche Lust. Und dann ist es einfach aus, kein Problem. Dafür mehr Lebensqualität.

Kommentar von conzalesspeedy ,

Danke für Deinen Rat. Hab schon vieles versucht. Der innere Schweinehund ist immer im Weg. Gruß

Kommentar von king557 ,

Ich empfehle dir E-zigaretten.
In E-zigaretten und E-Shishas ist KEIN Tabak und es gibt auch keine mit Tabak. Und die Stoffe sind sehr gut erforscht, denn wir nehmen Sie täglich zu uns. Liquid egal ob mit oder ohne Nikotin besteht aus Propylenglycol (vorhanden in Kunstnebel, Deos, Kaugummi, Zahnpasta) und Glyzerin (zugelassener, unbedenklicher Lebensmittel Zusatzstoff) und Aromen, welche ebenfalls fast überall enthalten ist. Optional dann noch Nikotin, ABER reines Nikotin ist nicht krebserregend, sondern hauptsächlich nur ein suchtstoff, der mit Koffein in der schädlichkeit vergleichbar ist. Weißt du was in kippen für Stoffe drin sind? 400 Stoffe wie Teer, Kohlenmonoxid, Feunstaub, Blausäure, Schwermetalle, Formaldehyd, Rattengift usw. Muss man erstmal lernen.
Gesund ist die E-zigarette bzw die E-Shisha nicht, aber von der schädlichkeit nicht vergleichbar mit der Tabak zigarette. 
Es werden Stoffe verdampft und nicht verbrannt -> deutliche Schadensminimierung. JEDE Studie belegt, dass die E zigarette deutlich deutlich weniger schädlich ist als die Tabak zigarette. Die Tabak Industrie und der Staat wollen diese Entwicklung aber nicht, DENN es gibt hier nur die reine Mehrwertsteuer (19%) im Vergleich zu den insgesamt ca. 75% steuern von Tabak. Dazu kommt das Raucher im Schnitt 10 Jahre früher sterben -> Staat muss 10 Jahre weniger Rente zahlen. Die Gesundheitskosten tragen die Bürger durch die Krankenkassen, nicht der Staat. Der Staat profitiert lediglich und möchte deshalb zum unwohl der Bürger E-zigaretten verteufeln und bewirken damit dass viele so einen Mist glauben, lass dich davon nicht einschüchtern.
Und die E-zigarette gibt es seit 10 Jahren. Sie ist sowas von erforscht von den Inhaltsstoffen. Langzeitstudien über Jahrzehnte gibt es noch nicht aber Studien über mehrere Jahre Konsum. Was ergeben diese Studien und zahlreiche Erfahrungsberichte in Foren? Der Husten der Leute geht weg, sie können wieder besser atmen, Konditionen regeneriert sich sehr stark, die Menschen werden körperlich fitter, Hautbild verbessert sich enorm, Geschmacks- und Geruchssinn kommen wieder, keine Verfärbungen auf den Zähnen, KEIN GESTANK nach unangenehmen Rauch und vieles mehr. "Nicht erforscht" "nicht sicher ob.." Solche Argumente kann man in die Tonne treten. Selbst informieren und dann die Meinung bilden. Gesund ist es nur reine Luft einzuatmen, aber dampfen ist deutlich weniger schädlich. Ich bin seit 2 Monaten komplett rauchfrei, Dank der E-zigarette und muss nicht auf den Genuss oder Gewohnheiten verzichten. Ich rate dir das auch.
LG

Kommentar von conzalesspeedy ,

Ich Danke Dir für Deinen ausführlichen Bericht!  Ich dachte auch immer das diese E-Zigaretten schädlich sind weil doch diesen "Liquit" so verpöhnt ist. Und alle die ich kenne die sie ausprobiert haben,legten sie sehr schnell wieder zur Seite.

Hast Du einen Tip was ich für ein "Liquit" nehmen kann.Eins ohne eins mit Nikotin. Ob schädlich (E.Zigarette) kann ich sicher googeln,oder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community