Frage von YamahaDT80, 46

Plötzlicher Zylinderkopfdichtungsschaden (Audi 80 B4)?

Moin, ich fahre einen Audi 80 B4 mit 90 PS Maschine aus BJ 94. Von einem Tag auf den anderen Sprang das Auto sehr schlecht an, der Anlasser musste 1-2 Minuten Durchorgeln bis er langsam anging und sich so langsam auf Standgasniveau einpendelte. Jetzt viel auch auf das viel weißer Rauch aus dem Auspuff kommt, und aus der Zylinderkopfdichtung förmlich Tropfenweise Wasser.

Vorher waren nie Startprobleme oder Rauch/Dampf Problem aus dem Auspuff ansatzweise Festzustellen.

Die Zylinderkopfdichtung geht doch nicht von heute auf morgen kaputt?

Habe ich mich eventuell geirrt?

MfG

Antwort
von diroda, 19

Der Defekt tritt häufig plötzlich auf. Er kann verschiedene Ursachen haben. Bei einem so alten Auto ganz normal. Mache mal einen Kompressionstest oder einen Drucktest in dem statt der Zündkerze ein Druckluftanschluß angeschlossen wird. Dann kommen Luftblasen aus Wasserbehälter und/oder Öleinfüllstutzen und/oder Motorhehäuse heraus. Achtung, zu viel Wasser im Zylinder kann ihn zerstören.

Antwort
von fuji415, 17

Einfach mal am Auspuff oder Ausgleichsbehälter riechen . Auspuff richt süßlich oder der Behälter nach Abgas ist es leider die Dichtung . 

Den dann geht Kühlwasser in den Auspuff um im Wasser ist Frostschutz und der riecht süßlich . 

Und mal im Öl nachsehen ob da weiße Schlieren am Peilstab und das Öl vermehrt sich durch das Wasser im Öl sind und am Einfülldeckel bräunlicher Schlamm  bei viel Kurzstrecke ist das normal aber nicht bei Langstrecke . 

Antwort
von Biberchen, 29

doch das kann passieren, sogar während der Fahrt.

Antwort
von BackFiiisH, 24

Doch das sind eindeutige Anzeichen auf eine Kaputte Zylinderkopfdichtung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community