Frage von BitteRat1968, 101

Plötzliche Traurigkeit. Was tun?

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem. Es passiert öfters mal, so ein- bis zweimal pro Woche, dass ich plötzlich ohne jedlichen Grund, meistens Abends, total traurig werde und mir unglaublich viele Gedanken mache. Am Anfang dachte ich, dass es vielleicht eine Depression ist, jeddoch habe ich zurzeit keine Probleme in irgendeiner Hinsicht. Ich habe einen sehr guten Freundeskreis, keine Probleme in der Schule und Familie. Also was könnte der Grund sein und was soll ich tun? Ich bedanke mich schon im vorraus für Antworten

Antwort
von skogen, 49

Depression können jeden treffen. Ob glücklich oder traurig. Es kann sogar "vererbt" werden.
Such dir einen Therapeuten zum reden! (: Desto früher du dir Hilfe suchst, auch wenn du denkst es wäre ne Phase, desto besser wird es dir gehen!

Antwort
von love2905, 54

Das Gefühl kenne ich. Bei mir war der Grund dafür dass ich ziemlich sensibel bin und die Emotionen und Gefühle anderer spüre und sie zu meinen eigenen mache. Meistens passiert das unbewusst. Es kann sein dass wenn du abends dich entspannt und runter kommst ruhig wirst dann kommen diese Emotionen hoch.
Es ist wichtig ,für mich zumindest, dass du dich davor schützt. Du musst lernen deine eigenen Gefühle von den der anderen zu unterscheiden ,dann wird es auch leichter sich gegen diese zu schützen.
Kann aber auch sein dass es andere Ursachen hat. Bspw. Wenn du über Tag negative Gedankengänge oder ähnliches verdrängt.

Antwort
von SebTM, 61

Hallo,

nur weil das Leben für dich im Moment gut läuft heißt das nicht, das du keine Depression habe / bekommen könntest. Die Alleinige Traurigkeit / Phasen der Traurigkeit reichen auch nicht für eine solche Diagnosestellung aus.

Welche Dauer haben diese Phasen? Was tust du dann? Wenn du keine Probleme hast, worüber denkst du in diesen Phasen nach?

Gruß,
SebTM

Kommentar von BitteRat1968 ,

Das kann sich über 1 Stunde bis zu einen Tag ziehen. Ich denke da dann oft warum ich denn traurig bin aber ich komm nicht drauf

Kommentar von SebTM ,

Naja, Gedankenkreisen wäre schon ein weiteres Indiz für eine Depression wobei das immer noch nicht ausreichen würde.

Mir ist gerade dein Nickname ausgefallen - kurz nachgeschaut und "tada" - habe gerade schon eine Frage von dir beantwortet.

Es mag sein das du keine existenziell Bedrohenden Probleme wie Wohnungslosigkeit, Hunger, etc. hast - ich vermute aber nachdem du noch sehr Jung wirkst (?) - das sich auch Liebeskummer so äußern kann ;)

Antwort
von Tadumikaari, 52

Physchologen?
Oder geh einfach mal zu deinem Hausarzt.

Antwort
von Haschkeks0209, 40

Wie alt bist du denn?

Kommentar von BitteRat1968 ,

16, männlich

Kommentar von Haschkeks0209 ,

Achso, ok. Ansonsten hätte ich gesagt, es könnte an der Pubertät liegen. Rede am besten mit jemandem darüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community