Frage von EveCr99, 51

Plötzliche Handgelenksschmerzen; was kann das sein?

Hallo allerseits, ich hatte vor ca. einem halben Jahr eine Sehnenscheidenentzündung im linkem Handgelenk. Die ging aber in Laufe von zwei Wochen weg und alles war wieder gut. Jetzt hatte ich vor ein paar Tagen mehrere Auftritte mit der Mandoline (ähnlich wie eine Gitarre), wo ich meine linke Hand sehr belasten musste. Seitdem tut mein Handgelenk bei bestimmten Bewegungen weh und ich kann die Hand nicht nach hinten knicken. Ob es vom Mandolinespielen kommt weiß ich nicht, weil ich meine Hand da eigentlich nach vorn und nicht nach hinten knicke. Jetzt treten aber Schmerzen auf, wenn ich sie nach hinten knicke. Ist das wieder eine Sehnenscheidenentzündung?

Weiß hier zufällig jemand was das ist und wie lang es noch dauern kann, bis es weg geht? Und hat jemand vielleicht eine Idee, was ich dagegen tun kann bzw. was ich machen kann, damit es schneller weg geht? Sollte ich eventuell zum Arzt gehen?

Ich danke schon mal im voraus! :)

Antwort
von LeoMiara, 45

Also ich hab meine Sehnenscheidenentzündung seit 6 Jahren, weil ich sie nie auskuriert habe.
Wenn du noch keine Schiene vom Orthopäden hast, lass dir eine verschreiben. Die versteift dein Handgelenk und du kannst so gesehen recht wenig mit deiner Hand in dieser Zeit anfangen, aber es hilft. Und die Hand bzw die Sehne dehnen, also die Hand langsam und behutsam nach hinten drücken. Tut sicherlich ein bisschen weh aber wenns weh tut nicht mit Gewalt noch Mal nach drücken.
Gute Besserung :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community