Frage von trendy1611, 69

Plötzliche Atemnot welche ursache?

Hallo, ich habe eine dringende frage...Mein Freund hat in letzter Zeit des öfteren plötzlich Atemnot also bekommt ziemlich schlecht Luft...Er war schon beim Arzt und sie haben sehr viel geprüft. Er hat kein Asthma, kein Diabetes und hat sogar ein überdimensionales lungenvermögen...Habt ihr vil eine Idee was das sein könnte oder hat das jmd von euch auch und weiß dazu mehr? Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen schonmal danke im voraus!

Antwort
von Pusteblume8146, 33

Mein Vater hat früher auch in meist stressigen Situationen Atemnot bekommen und erst dachten sie, es läge am Asthma. Nun ist aber herausgekommen, dass es von seinem Herzen ausgeht (evtl. in Verbindung mit Asthma - die Ärzte wissen es ja meist selbst nicht) und er hat nun einen Defibrillator. Es sind bei ihm nämlich einige Herde im Herzen, von denen ein zu schneller Herzschlag ausgeht, und Herzrasen kann auch dazu führen, dass man keine Luft mehr bekommt. Angstattacken wären auch eine Möglichkeit.

Ich will dich damit nicht beunruhigen, jder Mensch ist anders, und Jeder hat eine andere Geschichte. Nur in meinem Fall war es eben das.

Kommentar von trendy1611 ,

vielen dank dann wäre das die nächste option mal danach zu schauen!

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Gerne :) Ja, das könnt ihr ja mal untersuchen lassen...

Antwort
von transatlantik93, 34

Nun, wenn es nichts physisches ist, ist es gut möglich das es psychische ursachen hat.

Psychisch gesehen würde man sagen, er bekommt keine luft, fühlt sich eingeängt und erdrückt. Was macht er dann immer vor den atemnot, mit wem ist er zusammen oder wie fühlt er sich vorher?

Kommentar von trendy1611 ,

meistens ist er mit mir zusammen das ist das komische...wir haben keine größeren probleme und haben eine glückliche Beziehung. Die stimmungen sind unterschiedlich..

Kommentar von transatlantik93 ,

Vielleicht viel stress bei der arbeit, vielleicht bedrückt ihn was, etwas das er nicht schafft zu sagen und ihm so die luft nimmt. Ihr könnt ja mal ein wochenende getrennt sein, bzw. Er könnte ja ein wochenende alleine weg, irgendwo hin wo er noch nie war, niemandem kennt und ohne internet. Eine totale veränderung kann entlastung bringen, danach muss er herausfinden, wenn es was psychisches ist, was ihn belastet.

Kommentar von trendy1611 ,

er geht noch zu schule und wir wohnen auch nicht zsm. also wir sitzen nicht ständig aufeinander

Kommentar von transatlantik93 ,

Und das erkenne ich ja an deiner handschrift... ich versuch doch nur einen anderen gedankengut mit zu geben... peace out!

Antwort
von Puma68, 35

Kann vieles sein Krankheiten, Allergien, oder Depressionen. 

Vielleicht mal zu einem anderen Arzt gehen und es schildern.

Antwort
von ludpin, 27

Nimmt er Drogen oder sonstiges.
Passiert das Nachts beim Schlafen?

Kommentar von trendy1611 ,

Nein er nimmt keine Drogen, raucht nicht und trinkt nicht. Es kommt manchmal nachts aber auch tagsüber einfach so

Kommentar von ludpin ,

Ev. allergische Reaktion. Z.B. durch Blütenstaub. Ähnliches passiert auch sehr wenigen Leuten, wenn sie von einer Biene etc. gestochen werden. Allergischer Schock, sofort Notarzt.

Es gibt auch Kortison-Sprays, welche Betroffene regelmäßig verwenden müssen. Auch wenn sie Leistungssportler sind. Die stoppen bzw. verhindern die Atemnot, da sonst Lungenbläschen keinen Sauerstoff mehr aufnehmen.

Ein Lungenarzt sollte das nochmal näher untersuchen.

Antwort
von TorDerSchatten, 35

Wenn es der Arzt nicht weiß, wirst du hier niemand finden, der es besser weiß als der Arzt.

Kommentar von trendy1611 ,

Aber vielleicht hat jmd ja das selbe und weiß dazu schon mehr als wir zur Zeit...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten