Plötzlich starke einseitige Rückenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm jetzt erstmal Schmerzmittel. Die sorgen dafür, dass du dich leichter bewegen kannst und dich nicht verkrampfst. Rückenschmerzen sind sehr häufig und meistens harmlos, wenn auch sehr lästig.

Wenn du jemanden hast, der dir die schmerzende Stelle massiert, ist das auch sehr hilfreich, und eine Wärmflasche kann auch nicht schaden.

Das sollte in ein paar Tagen besser sein. Meiner Ansicht nach musst du damit nicht zum Arzt, der würde genau das Gleiche empfehlen: Schmerzlinderung und Bewegung. Es gibt Studien, die zeigen: Rückenschmerzen gehen schneller weg, wenn man sich nicht zu sehr schont.

Achtung: Solltest du Lähmungserscheinungen im Bein verspüren, oder Taubheitsgefühle oder Kribbeln, muss du allerdings sofort zum Arzt, denn dann besteht Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt solche Leute, ist was ganz neues. Die nennen sich Ärzte und die geben einem bei solchen Problemen Auskunft.

Deine Beschreibung lässt verschiedene Möglichkeiten zu von Nierenproblemen, Tumoren, Bandscheibenvorfall, Ichiasnerv bis zu Verletzungen der Muskeln kann es alles mögliche sein.

Schwangerschaft schliesse ich einfach mal aus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MangoMan,

bitte verstehe, dass Ferndiagnosen nicht möglich sind. Es könnte alles Mögliche sein und Verdachtsdiagnosen können oftmals eher schaden als nutzen.

Bitte suche einen Arzt auf, am besten einen Orthopäden oder Osteopathen, denn nur so ist eine verläßliche Diagnose zu bekommen. Danach richtet sich dann eine mögliche Therapie.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
20.04.2016, 14:48

Osteopathen sind nicht immer Ärzte.

0

Das ist ein Gruss der Bandscheibe, geh zum Arzt oder gleich in eine Klinik. Da sollte man sofort korrekt eingreifen. Will heissen dich mit Medikamenten gegen die Schmerzen und zur Muskelentspannung versorgen.

Natürlich brauchst du eine richtige Diagnose und die entsprechende Therapie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich Bandscheibenvorfall.

Mit zusammengerollter Decke (nicht zu hoch) auf harte Unterlage legen. Decke oberhalb der Hüfte platzieren. Mehrmals täglich 15 Min.

Mehr Mineralwasser trinken.

Vom Orthopäden diagnostizieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MongoMan13
20.04.2016, 14:18

Ich bin 17 und treibe Sport also wohl kaum ein Bandscheibenvorfall...

0