Frage von LeRyuk, 43

Plötzlich schlecht, aber kein Errbrechen?

Hey Leude

Heute morgen war mir plötzlich ziemlich übel. Ich bin natürlich gleich zu meinem Chef und hab ihm gesagt, dass ich nach Hause gehe, da es mir nicht gut ging. Zuhause angekommen war mir nicht mehr schlecht, dafür war mir ein bisschen kalt, obwohl ich unter der Decke lag. Dann habe ich ca. 3,5 Stunden geschlafen und jetzt sind die Syntome komplett weg.

Vor ein paar Jahren hatte ich das auch schon.

Was war das? Hat da jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Antwort
von MikeKeller, 26

Vielleicht sind es Symptome einer Virusinfektion und dein Immunsystem scheint es gut im Griff zu haben oder aber du hast was falsches gegessen. 

Antwort
von XxSharmainexX, 26

Das kann eine leichte Kreislaufschwäche gewesen sein. Tritt häufig mit Übelkeit und Kälte auf. Hattest du was gegessen? Rauchst du? Kaffeetrinker/in?

Kommentar von LeRyuk ,

Ich trinke sehr wenig, rauche nicht, ernähre mich eigentlich gesund, habe leichtes Untergewicht BMI ca. 19 und trinke auch keinen Kaffe.

Kommentar von XxSharmainexX ,

Auch leichtes Untergewicht kann schon ein Grund für Kreislaufschwächen sein. Vor allem wenn man Arbeiten geht und ein geregeltes Leben führt. Wie du sagst hattest du das ja auch vorher schon einmal. Daher würde ich jetzt eigentlich eine Virusinfektion ausschließen, zudem wie du sagst die Symptome nach dem schlafen komplett weg waren. Die Symptome die du schilderst kenne ich auch. Die hatte ich selbst schon Stressbedingt. Zunächst ist das eigentlich kein Grund zur Sorge. Du solltest nur aufpassen wenn es häufiger auftritt.

Antwort
von Greta1402, 27

Kann sein ,dass du was falsches gegessen hast .Kommt schon mal vor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community