Frage von BlackKitty, 37

Was kann ich bei plötzlichen Problemen mit meiner Katzen-Gruppe tun?

Hallo. Ich habe drei Kater. Pikachu (geb. 05.05.14) war mein erster Kater. Er war eine Handaufzucht und daher recht unsozial. Trotzdem habe ich ein Findel-Kätzchen bei mir aufgenommen, als Pikachu ca 8 Wochen alt war. Pauli ist nur ca 2 Wochen älter. Nachdem Pauli Pikachu beigebracht hatte, wie Katzen miteinander spielen und Pikachu Pauli gezeigt hat, dass Menschen auch als Massagesessel einsetzen kann, war alles perfekt. Mit ca einem halben Jahr hat Pikachu angefangen Pauli zurecht zu weisen, obwohl der sowieso schon so zurückhaltend ist. Wenn es nach Pikachu ginge, dürfte Pauli nichts ... nur seine Reste fressen etc ... Deshalb muss ich zugeben, dass ich Pauli schon recht bevorzuge. Er darf Sachen, die Pikachu nicht darf und bekommt, wenn es mal Käse gibt oder rohes Fleisch, immer etwas mehr ab.

Ich dachte, vielleicht sind die beiden einfach zu verschieden. Deshalb habe ich mir im August Kenai (geb. 24.05.15) geholt. Kenai ist Paulis bester Kuschel-Kumpel und Pikachus bester Rauf-Kumpane. Perfekt also eigentlich.

Nur habe ich nun seit ca einer Woche immer wieder Kot auf meinen Teppichen gefunden. Wie sich heute heraus gestellt hat, lässt Pikachu Pauli wohl nicht mehr aufs Klo gehen.

Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Das ist doch kein Dauerzustand! Hättet ihr bitte Tipps und Ratschläge für mich, wie ich wieder ein normales Verhältnis zwischen den beiden herstellen kann?

Alle drei sind kastriert und größtenteils Wohnungskatzen.

Danke schon mal für eure Hilfe.

LG BlackKitty

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 32

Als allererstes darfst du keine Katze so offensichtlich bevorzugen, wie du das da tust. Da ist es kein Wunder, das sich Katzen benachteiligt fühlen und dies in Form von Unsauberkeit ausdrücken. Unter Katzen herrscht ein Revierverhalten, das ist ganz normal und gehört dazu, da darfst du dich nicht einmischen.

Wie ist das denn bei dir mit der Anzahl der Katzenklos? Drei Kater bedeutet mindestens 4 Katzenklos in verschiedenen Ecken/Räumen, nicht nebeneinander. Hast du das? Haben die Katzen genügend Platz, sich auch mal aus dem Weg zu gehen? Rückzugsmöglichkeiten? Sind alle Türen offen, dürfen die Katzen in jeden Raum?

Weißt du denn, welcher Kater auf den Teppich kotet? Dies kann außer falscher Klosituation und Stress auch ein gesundheitliches Problem sein. Wenn du rausgefunden hast, welcher es ist, solltest du mi diesem (und einer Kotprobe) auch mal einen Besuch beim Tierarzt machen, um abzuklären, dass ihm nichts fehlt. Katzen, die Schmerzen beim Koten oder Wasser lassen haben, gehen oft nicht auf ihr Klo, weil sie den Schmerz mit dem Klo verbinden... . 

Was heißt größtenteils Wohnungskatzen? Dürfen sie dann auf einen vernetzten Balkon, etwas Frischluft schnuppern?

Natürlich ist das koten kein Dauerzustand, es ist ein Hilfeschrei. Du musst nun herausfinden, woran es liegt, und Abhilfe schaffen. Drei Kater sind nicht zuviel in Wohnungshaltung, sofern die Bedingungen und der Platz stimmen. - Wir haben vier Katzen in Wohnungshaltung, 120m² Platz und eine große vernetzte Dachterrasse für die Katzen mit Brettern an der Wand, auf denen sie sitzen und rausschauen können.

Überlege, was du verbessern kannst. Alles Gute!

Kommentar von BlackKitty ,

Die "bevorzugte" Katze ist ja auf einmal unsauber. Das ist das Problem :/

Ja, sie dürfen auf den Balkon und genießen sichtlich die Aussicht :)

Natürlich dürfen sie in alle Räume. Sie dürfen ja sogar bei mir im Bett schlafen :)

Und aus dem Weg können sie sich auch gehen. Das sollte nicht das Problem sein. 

Meine Katzenklos stehen alle nebeneinander ... kann das wirklich ein Problem sein? Ich versuche es mal, was passiert, wenn ich sie auseinander stelle ... obwohl mich das schon wundert. Hat ja schließlich die ganze Zeit jetzt funktioniert :/

Ich hoffe, dass es nicht wirklich eine Krankheit ist :/

Vielen Dank auf jeden Fall für deine Tipps.

Kommentar von BlackKitty ,

Update:

Ein Klo steht jetzt in einem anderen Raum und das Problem ist gelöst. 

Katzen kann man oft so einfach glücklich machen :)

Kommentar von polarbaer64 ,

Tataaa :o) !!! Sixtewohl ;o) . 

Wenn mehrere Katzenklos nebeneinander stehen, ist das für die Katzen, als wäre es ein Großes. Das funktioniert so nicht. Wenn da immer noch zwei nebeneinander stehen, stell das eine auch noch weg. Es reicht schon, wenn du die "über Kreuz" stellst, quasi das eine in die "Nord"ecke vom Bad, das andere in die "Süd"ecke ;o) . Es sollten mindestens 1,5 m dazwischen sein.

Es findet sich immer ein Eckchen für ein Katzenklo. Wir haben z.B. 2 im Klo (eins unterm Waschbecken, eines schräg gegenüber - wir haben ein großes Klo). Dann haben wir 2 Katzenklos im Bad (eins an der Wand, eins unter der Dusche - wird natürlich zum Duschen raus gestellt ;o)...). Und das fünfte Katzenklo steht im Flur hinter einem Schrank.

Freut mich, dass es nur das kleinere Problem war, und der Tiger nicht ernsthaft krank ist :o) .

Kommentar von polarbaer64 ,

Oh und danke für dein Sternchen :o) .

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 25

Behandle Deine Katzen erst mal gleich und bevorzuge keine der beiden. Das ist Dein Hauptproblem und daran sind nicht die Katzen schuld, sondern Du selber. Wie viele Katzenklos hast Du, bei 3 Katzen sollten es 4 Klos sein. Probiere das erst mal aus und dann sieh auch zu, dass keine Deiner Katzen beim Fressen oder Klogang behindert oder belästigt wird.

Katzen können sehr eifersüchtig sein und sie sind auch nicht so dumm, um nicht zu merken, dass eine Katze bevorzugt wird. Also behandle alle Deine Katzen gleich und bevorzuge keine, auch nicht unbewusst. Wenn Du das so hältst, wird es sicher wieder besser.

Antwort
von elfriedeboe, 14

Versuche die clos auseinander zu stellen, das er ungehindert aus clo gehen kann!

Antwort
von Helli01, 37

Ist doch für die Katz 

Kommentar von BlackKitty ,

Soll das jetzt hilfreich sein?!

Kommentar von polarbaer64 ,

NÖ ! ! !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community