Frage von bunnyhasi30, 115

Plötzlich neue DienstKleidung ohne Übergangsfrist zulässig?

Guten Tag, seit dem 1.1.2016 gilt bei uns eine neue Dienstkleidungs-Vorschrift, diese wurde uns zu Weihnachten angekündigt. Nun ist meine Frage, ob es überhaupt zulässig ist, innerhalb einer so kurzen Zeit eine neue Dienstkleidung zu fordern die fast ab sofort umzusetzen ist? Immerhin ist nicht jedem Mitarbeiter möglich so kurzfristig sein Gehalt für neue Kleidung auszugeben und das auch noch nach Weihnachten. Von meinem vorherigen Arbeitgebern kenne ich es so, dass man1-3 Monate Zeit hatte diese neue Vorschrift umzusetzen.

Danke :)

Antwort
von Othetaler, 51

Kann ich mir nicht so wirklich vorstellen.

Aber deine Fragen solltest du 1. Betriebsrat, 2. Gewerkschaft, 3. Anwalt stellen. Da gibt es sicher viele Wenns und Abers.

Musst du die Kleidung denn wirklich selbst kaufen oder nur einen Anteil dazu geben?

Kommentar von bunnyhasi30 ,

Komplett selbst kaufen. Außer Namensschild.....

Es liegt daran dass es normale Kleidung ist. Und nichts spezielles bzgl Gefahrenschutzkleidung etc. nur habe ich einfach diese Farben in der Kombi nicht da und muss mich nun eindecken. 

Kommentar von Othetaler ,

Wie gesagt, rede mit dem Chef / Betriebsrat, ob es eine Übergangsfrist gibt. Oder frage nach einem Vorschuss.

Antwort
von julianne333, 60

Alles was man für seine Arbeit braucht also nicht nur Material sondern auch Bekleidung muss normalerweise auch vom Arbeitgeber gestellt werden. 

Antwort
von Novos, 61

Warum hast Du nicht bei bekannt werden gefragt? Wie "streng" ist die Kleidervorschrift? Kann es sein, das diese Dienstkleidung (teilweise) vom AG gestellt werden muss?

Kommentar von bunnyhasi30 ,

Weil in der Zentrale wo man fragen könnte, niemand mehr dazu Auskunft geben konnte. Sie ist so streng, dass es eine Abmahnung gibt wenn man sich nicht dran hält. 

Kommentar von Novos ,

Wenn es eine spezielle, nicht "alltägliche" Farbkombination ist, dessen Kleidungs-Teile man nicht im "normalen" Alltag auch einzeln tragen kann, ist, muss sie der AG stellen. Mach dich beim Betriebsrat kundig.

Kommentar von bunnyhasi30 ,

Betriebsrat? :D sowas gibts doch zu 90% gar nicht im Einzelhandel. 

Kommentar von Novos ,

Nun, sie schreibt auch von einer Zentrale, dann kann es kein "Tante Emma" -Laden sein.

Kommentar von bunnyhasi30 ,

Ich bin bereits in 3 firmen gewesen, in welchen versucht wurde ein betriebsrat zu gründen, was dann zur kündigung der mitarbeiter führte. Natürlich mit anderen begründungen ubd abmahnungen wegen nichtigkeiten etc. 

Antwort
von kenibora, 51

Wo und bei wem arbeitest Du denn? Bekommst Du die nicht gestellt? Steht nichts darüber in Deinem unterschriebenen Dienstvertrag?


Antwort
von Jensen1970, 51

Die kosten sollte der Arbeitgeber übernehmen

Antwort
von gartenkrot, 46

Wenn im Betrieb einheitliche Klamotten verlangt werden muss der Chef euch alle komplett einkleiden. Sonst könnte er sich an unterschiedlichen Material, Knöpfen oder Stil aufregen, wenn jeder selbst kauft. Was andres wären zb. weiße shirts als Dienst kleidung, sowas hat jeder im Schrank.

Kommentar von bunnyhasi30 ,

ich habe nichts weißes..... Außer unterwäsche. Müsste ich mir also kaufen.

Kommentar von gartenkrot ,

Unterwäsche ist immer dein eigenes Ding, es geht um Berufsbekleidung zum teil auch Sicherheitsschuhe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community