Plötzlich Kopfschmerzen und verschwommen sehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey, ganz ähnliche Symptome hatte ich auch schon oft, eine seltsame Veränderung der Sicht, sodass man eine Art "blinden Fleck" im Sichtfeld hatte, gefolgt von ungewöhnlich starken Kopfschmerzen, bei denen handelsübliche Tabletten nicht helfen.
Ich vermute, dass es in meinem Fall unter anderem an Schlafmangel und/oder stundenlangem Sitzen vor dem Computer liegen könnte.
Das erste Mal ist es passiert nur kurz (wenige Monate) nachdem ich eine Brille bekommen habe. Seitdem passiert es 1 bis ca. 4 Mal pro Jahr.
Ein Arzt hat mir gesagt, dass das wohl eine Form von Migräne sei. Es liege evtl. an der Brille.
Mehr ist daraus leider nie geworden. Da es so selten passiert, denke ich im Alltag nicht daran, einen Arzt deswegen zu kontaktieren.
Wenn ich merke, dass meine Sicht auf diese Weise komisch wird, lege ich mich einfach hin und versuche die Schmerzen zu verschlafen, da diese erst ca. 30min nach der Veränderung im Sichtfeld anfangen.
Nach dem die Kopfschmerzen erst einmal einsetzen, kann ich schnell wieder normal sehen.
Doch mein Kopf ist auch noch 24 Stunden danach sehr empfindlich gegenüber Erschütterungen.
Außerdem hatte ich ca. 6 Jahre vor dem ersten Vorfall eine Gehirnerschütterung.
Was jetzt aber die Kopfschmerzen erzeugt, kann ich nicht sagen.
Daher mein Tipp an dich:
Sprich mit einem Arzt darüber und gönne dir Ruhe nach dem Vorfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sofort zum Arzt gehen gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung