Frage von helfertantchen, 37

Plötzlich extreme Leere und tiefe Trauer?

Seit ungefähr 3-4 Wochen plagt mich eine extreme Trauer, so dass ich jeden Tag einfach weinen könnte wegen so unnötigen Sachen. Und ich bin ständig angespannt und nervös, mein ganzer Rückenbereich ist total verkrampft, weil ich ständig am Zittern bin.
Ich will diese innere Leere endlich weghaben, ich halte das so nicht aus..ich will endlich wieder aktiv werden und auch mal so lachen können, denn das einzige was mich ablenkt ist die Schule.
Für meine Trauer gibt es eigentlich auch keinen Grund. Es ist nichts vorgefallen. Ich habe lediglich Verlustängste und das seit Jahren, aber ich dachte das Thema wäre vorbei...
Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen? Ist es vielleicht wegen eines Vitaminmangels? Danke für eventuelle antworten im Voraus :)

Antwort
von LynnGunn, 16

Auch wenn es Pubertätbedingt ist, darf man diese innere Leere nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ich hab sie mit 14 'bekommen' und die hielt über 2 Jahre an, ich bin jetzt 18 und bin sie ENDLICH komplett los. Du darfst dich nicht in dein Zimmer verkriechen und drüber nachdenken, wie schlimm es doch ist. Schau lustige Videos, die dich so auch immer zum Lachen bringen, gehe viel raus, rede mit Leuten denen du vertraust offen über deine Probleme, dann wird das :) 

Antwort
von Wonnepoppen, 21

du bist in der Pubertät?

Kommentar von helfertantchen ,

Ja, aber so extrem hatte ich das noch nie.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Kann schon sein, schließt es aber nicht aus!

Laß dich auch mal vom Arzt durch checken!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community