Frage von Waaschiii, 1

Plötzlich Angst vor Blut,Spritzen usw.?

Hay,
Seit letztem Monat habe ich auf einmal und ohne Grund richtig Panik vor Blut. Allgemein eigentlich vor allem. Ich kann es nichtmal mehr lesen, dann fange ich direkt an zu zittern und werde total blass und kann nichts mehr halten, nichtmal mehr schreibe kann ich dann.
Ich musste jetzt zweimal zum Blut abnehmen und wäre da beinahe umgekippt. Ich muss dabei weg gucken und schaffe es auch nicht (da man ja beim Blut abnehmen noch einen Tupfer da drauf drücken muss) meine Hand von dem Ellenbogen weg zu nehme. Eine Freundin muss das dann immer alles machen.
Es ist auch nicht so das ich da raus gehe und alles wieder gut ist. Ich habe den ganzen Tag noch damit zu kämpfen. Ne Stunde danach habe ich immer noch gezittert und mir war richtig kalt (in einem Raum wo alle mit T-Shirt standen stand ich mit Pullover und Jacke dann da). Ich habe dann auch den ganzen Tag keine Kraft mehr. Kann nicht richtig schreiben weil dir Kraft, den Stift aufzudrücken fehlt.

Das ist mit einmal gekommen. Früher war das kein Problem, ich fande das sehr interessant, immerhin wollte ich Notfallsanitäter werden.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Waaschiii,

Schau mal bitte hier:
Angst krank

Antwort
von AnitaZ, 1

Es ist nicht schlimm wenn man Angst vor Spritzen und ekel vor Blut hat. Auch wenn man dies Früher nicht hatte. Bei mir war es zum Beispiel genau umgekehrt. Das was du wahrscheinlich hast (bin kein Psychologe) ist eine Hämatophobie. Natürlich ist es möglich das es nach einer Zeit von selbst wieder weg geht. Am besten (das hat bei mir geholfen) ist es, so wie du es machst, einfach weg schauen wenn es abgenommen werden muss. Während der Abnahme musst du dir etwas positives einreden, ist bei jedem unterschiedlich was. Wenn du dich dazu bereit fühlst, nicht zwingen das bringt nichts, solltes du es vielleicht mal mit Psychotherapie probieren. Das hilft auch ganz gut.

Antwort
von IWillHelpU, 1

Geh zu deinem Hausarzt. Mir kommt das alles eingebildet vor, aber ich bin kein Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community