Frage von tinastargorld, 58

Platyweibchen runtergefallen und verletzt?

Hallo,

Ich habe ebend versucht mein platyweibchen ins Ablaichbecken zu tragen und da ist sie mir aus der hand auf den Boden gefallen. Jetzt bewegt sie sich kaum mehr und hat höchstwahrscheinlich eine kaputte hinterflosse. Mein platymännchen liebt sie über alles und versucht ihr die ganze zeit zu helfen, indem er sie andauernd mit seiner hinterflosse anstupst und versucht sie zum bewegen zu kriegen. Was kann ich tun?? Wird das weibchen wieder gesund oder muss ich mit dem schlimmsten rechnen? Hoffe auf schnelle und hilfreiche Antworten Danke

Antwort
von Daniasaurus, 27

Hallo,

Ablaichkästen sind Stress für Mutter und Nachkommen. Wenn dein Aquarium dicht bewachsen ist brauchst du sie nicht in ein Separates Behältnis zu tun. Separate Behältnisse sind Maximal für die Zucht oder für Behandlungen nötig.

Das Platymännchen "liebt" sie übrigens nicht, so wie du es beschreibst, möchte er sich mit ihr paaren.

Leg das Weibchen am besten in ein Separates Becken, dort hat sie erstmals ihre ruhe. Jeden Tag einen frischen kleinen Wasserwechsel machen und ggf Erlenzapfen oder Seemandelbaumblätter rein tun. Die Huminsäuren wirken sich Positiv auf das Tier aus. Ansonsten kannst du nur hoffen.

Solltest du keine Besserung mehr sehen bitte ich dich das Tier zu erlösen.

Lg

Antwort
von superbarschi, 19

Hallo!

Schon im Vorraus: Wenn ich in meiner Antwort etwas ruppig bin tut es mir leid. Aber das was du da getan hast geht gar nicht!

Tuen kannst du jetzt gar nichts mehr. Lass sie bei den anderen Fischen im Becken und einfach mal paar Tage in Ruhe.

Und - hab ich da gerade richtig gelesen? Du hast die mit der HAND transportiert? Dafür nimmt man einen Kescher! Und das einfangen mit dem Kescher ist schon purer Stress - was meinst du wie es dann für die Fische ist wenn sie in deiner Hand auf dem trockenen liegen?

Platys sind lebendgebärend. Und es kommen da immer genug Babys durch, manchmal sogar mehr als man will! Also brauchst du da wirklich keinen Ablaichkasten oder Netz! Das ist Tierquälerei!

Und du musst wirklich damit rechnen das sie stirbt. Mach sowas nie wieder dann muss dein Platymännchen auch nicht "so traurig sein".

Antwort
von BlackOtter, 39

Fische sind sehr empfindlich. z.B schon die kleinste Druckwelle könnte dem Fisch Schaden zufügen. Der Fall auf dem Boden, ist für so Fisch auch nicht fein. Wenn Sie von einer sehr hohen höhe auf Boden gefallen ist. Dann stell dich drauf ein das Sie es nicht mehr lang überlebt. Da bleibt dir nix weiter über als Beten und Hoffen das sie sich erholt. 

Kommentar von tinastargorld ,

ohmann ich hoffe und bete !! Vorallem nachdem ich gesehen habe wie das männchen um sie kämpft hat es mir nur nochmehr das herz zerrissen

Kommentar von tinastargorld ,

ich habe eine gute Nachricht!!! Ihr geht es deutlich besser, nachdem ihr Männchen sie ordentlich aufgerappelt und angestupst hat. Er hat nicht aufgegeben, die beiden sind unzertrennlich! Ich bin überglücklich das es ihr jetzt besser geht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community