Frage von Gingerale3, 52

Platonische Freundin will verschiedene Dinge, wie mache ich ihr klar, dass das aufhört ab sofort?

Ich bin leider ein sehr großzügiger Mensch, der für andere sein letztes Hemd gibt. Allerdings möchte ich mir das abgewöhnen. So bin ich zum Beispiel gefragt worden, ob ich mit einer Freundin und deren Freund nach Luxemburg fahren würde wegen Zigaretten (in meinem Auto). Den Sprit würden wir uns dann teilen (und auf den sonstigen Kilometerkosten würde ich natürlich sitzen bleiben). Seitdem bin ich noch dreimal gefragt worden, ob wir das denn mal machen könnten, und ich habe wahrheitsgemäß gesagt, dass ich im Moment schlicht keine Zeit habe. Nur ist es so, dass ich das Rauchen aufgeben möchte im neuen Jahr, und ganz ehrlich, für die paar Flaschen Alkohol, die es dort günstiger gibt, und den Tagesausflug an sich ist es mir zu viel, 300 Kilometer runterzureißen. Sie möchte auch unbedingt mal in ein holländisches Outlet, aber da habe ich auch keinen Bock sie mitzunehmen, da sie zwei Hunde hat und irgendwann, wenn sie selbst genug hat oder ihr Geld alle ist, sagen wird, sie muss nach Hause sich um die Wuffis kümmern. Ein andermal sollte ich mit ihr zum Netto, weil dort die Pepsi im Angebot ist... Ich mag sie wirklich gern, aber ich möchte mir das wirklich abgewöhnen, immer Dinge für andere zu tun, die mir selbst de facto nichts bringen oder meinen Bedürfnissen entgegen stehen. Wie kann ich ihr ein für alle Male klar machen, dass ihre Freundschaft mir zwar lieb und wert ist, ich aber nicht bereit bin, immer ihre Bedürfnisse zu erfüllen? Ihr Freund z. B. hat doch ein Motorrad, dann sollen sie doch mit dem Zigaretten holen fahren. Aber nein, dann kommt es ist Winter und dann ist es zu kalt. Ich frage mich immer wieder, warum ich so blöd bin.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schokolinda, 25

Wie kann ich ihr ein für alle Male klar machen, dass ihre Freundschaft mir zwar lieb und wert ist, ich aber nicht bereit bin, immer ihre Bedürfnisse zu erfüllen?

das kannst du vergessen. woher soll sie denn wissen, was dir zu viel ist und was nicht - im endeffekt würde das auf vollkommenes schweigen hinauslaufen.

du mußt schon jedes mal, wenn du um was gebeten wirst, reagieren.

lege dir ein paar sätze zu recht. ich finde zwar, dass man auch mal notlügen oder ausflüchte gebrauchen darf. aber man sollte sich die langfristigen folgen überlegen.

wenn du sagst "keine zeit (wie schade)" ist doch klar, dass du immer wieder gefragt wirst.

wenn du sagst, dass du das deinem auto nicht antun willst, dass es sich für dich nicht lohnt, dann fragt sie sehr wahrscheinlich nicht so bald wieder.

denk an situationen, wo du dich lieber anders verhalten hättest. überlege dir, was du hättest sagen sollen. übe diese sätze ein. und das nächste mal, wenn du in einer ähnlichen situation bist, dann kommt dir der satz vielleicht über die lippen, da du ihn vorher geübt hast.

Antwort
von TorDerSchatten, 24

Sag einfach "Nein", und begründen mußt du das nicht. "Nein, habe gerade keine Zeit" oder "Nein, bin momentan etwas knapp wegen Benzin"

Hörst sich stark nach Ausnutzen an, mach dich etwas rar

Antwort
von Ursusmaritimus, 25

Du bist auf dem richtigen Weg und ein Freund verträgt/versteht ein NEIN wenn nicht ist es kein Freund......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten