Frage von gigiJohnson, 46

Platin blonde Haare färben?

Hi zusammen, ich hatte vor 2 Wochen einen Friseur Termin da ich meine Haare selber blondiert hatte und sie hellorange geworden sind. (Länge: bis zum Dekolleté) der Friseur hat meine Haare am Ansatz (ca. Bis zum Ohr) hell braun gefärbt und die Spitzen sind blond ohne irgendwelche gelb oder orangestiche. Jetzt möchte ich Platin blond werden, weil ich nicht ganz zufrieden bin mit der jetzigen Farbe.. Sollte da eine Färbung (platinblond) von dm funktionieren oder sollte man sie davor blondieren? Was ich eig nicht möchte.. Helft mir :-/

Antwort
von Affentitte, 9

Halllo :)

So, Blondieren ist sehr schädlich, wenn man's richtig haben will soll man zum Friseur gehen, stimmt, aber nicht jeder hat einen Friseur dem man vertraut und das nötige Kleingeld. 

Also, wenn du deine Haare aufhellst, werden sie immer Orange oder Gelb (-stichig), da brauchst du noch einen Toner, also etwas blau oder lila pigmentiertes, das den jeweiligen Stich neutralisiert (orange-blau;gelb-lila). Sonst wird das nie Platin, auch wenn du 3 mal blondierst.

Gibst von directions für ca 6 Euro oder so bei 'nem Friseurfachhandel oder Friseur, das ist auch nicht weiter schädlich für die Haare, das pflegt sogar.

Da du deine Haare aber jetzt nochmal dunkler gemacht hast, ist das ganze noch n bisschen komplizierter :D Theoretisch müsstest du dann nochmal blondieren, ganz klar. Gönn deinen Haaren aber erstmal eine Pause, versuch das blondieren so lange wie möglich rauszuzögern.

Ich blondiere mir die Haare auch selbst seit ich 15 bin, und nein es ist nicht immer perfekt geworden, aber wenn man sich mal schlau gemacht hat gehts gleich viel besser. Und ja, ich geh auch in den DM und hol mir da so ne fertig Packung, die von Schwarzkopf sind ganz gut, und nicht so teuer wie die mit dem Tüppi von Shopping Queen :V 

Besorg dir , oder vielleicht hast du das schon, ein bisschen natives kalt gepresstes Kokosöl Das schmier ich mir immer in die Haare bevor ich blondiere, das befreit natürlich mein Haar nicht ganz vor Bruch und Spliss, aber ich merke schon einen Unterschied zu Blondieren ohne Kokosöl. (Das Kokosöl kannst du auch als Kur oder finish verwenden, es ist sehr gut für die Haare)

Joa sonst kann ich dir nur Tipps geben wie; lass dir beim auftragen helfen usw. Und du solltest damit rechnen, dass seltsame Untertöne erscheinen könnten, bei den Parts die nochmal gefärbt wurden, ich denke es wird rot-orange stichig sein, weil du sagtest hellbraun, aber vielleicht auch nicht, das kann man nie so genau sagen, jedermanns Haar ist anders :P  

Auf jeden Fall solltest du recherchieren, wie man Blondiert, auf Tipps achten usw, Youtube videos oder so schauen,  "blondieren auf gefärbtem Haar" oder so, mach dich einfach mal schlau, vielleicht hat ja jemand ungefähr die gleiche ausgangsfarbe wie du :) 

Viel Glück und Grips beim Blondieren :D

Antwort
von Ssise, 27

Bei ungefärbten haaren würde ich sagen es hätte klappen können aber deine sind ja vorgefärbt und haben nichtmal eine einheitliche farbe. Man müsste sie eventuell bleichen an deiner stelle würde ich zum friseur gehen und dann die nächstenmale selbst nachfärben

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 10

Hallo "gigiJohnson",

Du hast also bereits einmal erlebt, was bei Selbstversuchen herauskommen kann, hast das dann von einer Fachkraft korrigieren lassen und würdest jetzt trotzdem gerne den gleichen Fehler wieder machen, um dann hinterher wieder beim Friseur zu sitzen?   Dann müsste man Dir ja schon beinahe bescheinigen, dass Du nicht lernfähig bist oder eben zumindest nicht aus Fehlern lernst(?)

Blondieren ist schon für ausgebildete, erfahrene Fachkräfte quasi die "Königsklasse" der Farbbehandlungen, weil gerade bei Blondierungen sehr viel zu beachten ist, um unerwünschte Farbstiche, etc. zu vermeiden.

Auch Fachleute können von hier aus Dein Haar, dessen Zustand, die generelle Beschaffenheit, u.s.w. weder sehen noch fühlen und jede Schätzung dahingehend, was Du nun zielführend genau wie machen solltest, kann fehlen.

Gerade bei Blondierungen kommt es auch schnell mal vor, dass "Heimbastlerinnen" hinterher die Haare im Mülleimer entsorgen.

Es gibt definitiv auch viele Friseurfachkräfte, die auch Blondtöne färben, statt mit Blondierung zu arbeiten  ... aber auch dafür ist definitiv eingehendes Fachwissen gefragt .... ebenso wie die richtigen Farben, u.s.w.

Sicher kannst Du es auch mit irgendeiner Blondierung oder Haarfarbe aus der Drogerie oder dem Supermarkt versuchen.   Du gibst dann auch wieder Geld aus, investierst Deine Zeit  . . .  und wenn Du danach dann verzweifelt vor dem Spiegel stehst, gibst Du noch mehr Geld aus und investierst noch einmal noch mehr Zeit.


Dwer absolut sichere Weg ist der zum Friseur ... gerade bei bereits gefärbtem Haar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten