Frage von MrMaster698 29.08.2012

Plastik Pool - Von Anfang an Algen vermeiden, aber wie?

  • Hilfreichste Antwort von JohannJames 30.08.2012

    Hallo MrMaster698,

    trotz aller Vorsorge kann man einen Algenbefall nie ganz ausschließen. Aber wenn man alle Kriterien genau einhält, minimiert man das Risiko erheblich.

    Als erstes nimmt man ein gutes Algizid (z.B. Desalgin von Bayrol) und reibt damit unverdünnt die Innenhülle gleich nach dem Aufstellen ein und lässt es antrocknen.

    Nach der Befüllung eine Stoßchlorung durchführen und die doppelte Menge der Normaldosis Algizid dazugeben. Danach wöchentliche Zugabe lt. Angaben, bei zu erwartendem "Extremwetter", z.B. Hitzewelle, Gewitter usw. die doppelte Menge.

    Dann regelmäßig nach dem Rückspülen eine Flockmittelkartusche in den Skimmer legen. Die sorgt für glasklares Wasser und entzieht dem Wasser das Phosphat, was den Algen als Nahrung dient.

    Die Filteranlage sollte normalerweise immer rund um die Uhr laufen, damit keine Probleme auftreten. Aber, wem das zu teuer wird, der sollte sich zumindest an die Faustregel halten, das Beckenwasser zweimal innerhalb 24 Std. komplett umzuwälzen (filtern). Das kann man in zwei Blöcke aufteilen, wobei auf jeden Fall während des Badens auch gefiltert werden sollte.

    LG

    Thomas

  • Antwort von user5050 29.08.2012

    noch nichts von chlor gehört http://www.pool-clean.eu

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!