Frage von Andre09876, 21

Plantarfasziitis vs. Fersensporn?

Seit drei Monaten habe ich dieses Stechen in der rechten Ferse. Nicht direkt dort wo ein Fersensporn wäre sondern etwas dahinter mittig bis zur Ferseninnenseite. Es ist ein stechender Schmerz der sich verstärkt wenn ich die Plantarsehne dehne oder gehe. Ich begann nach längerer Pause mit dem Joggen, dreimal die Woche für eine halbe Stunde (10Runden) nach ca. drei Wochen ging das mit den Schmerzen los. Seit dem ist es mal besser mal wieder schlechter. Ich war auch beim Arzt und bekomme Physiotherapie. Ich habe nur das Gefühl das alles dehnen, massieren, kühlen, Ultraschall, schonen nicht wirklich hilft. Es wird nicht besser. Jeder Schritt schmerzt. Im Internet habe ich schon viele Infos und Tipps darüber gelesen. Es wäre schön wenn sich Jemand meldet der aus eigener Erfahrung sprechen kann wie er seine Plantarsehne erfolgreich und in welchen Zeitraum therapiert hat. Danke für die Antworten:)

Antwort
von Michipo245, 18

Ich kann nicht für mich sprechen, aber meine Mutter hat es. Sie hat vor etwa zwei Wochen mit der Behandlung angefangen. Sie bekommt 2-3 Mal die Woche eine Art Röntgenstrahlen auf den Fuß. Diese aber nur jeweils für ca 15 Sekunden. Sie spürt schon eine Veränderung ins Positive. Der Arzt meinte aber, es kann dann immer noch ein halbes Jahr dauern bis es ganz weg ist. Sonst hat sie nichts verschrieben bekommen

Antwort
von Silo123, 6

Am besten für so etwas sind gute weiche Einlagen, die direkt auf die Druckverhältnisse des Fußes angepaßt sind.

Aber es gibt leider nur wenige Orthopädietechniker, die gute Einlagen machen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community