Frage von kirrikirri, 65

Plagiat oder kein Plagiat, das ist die Frage!?

Hallo :)

Ich würde mal gerne wissen- wenn ich von jemanden etwas zittiere/wiedergebe, der es wiederum von jemand anders hat und ich ihn quasi überspringe und direkt als Quellenangabe seine genutzten Quellen angebe, habe ich ihn dann plagiert? Weil man soll Terziärquellen ja vermeiden... und es sieht so blöd aus, wenn ich direkt 3 Seiten von dem einen Buch übernehme.

Danke schonmal! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CinnamonPanda, 16

Hallo, mir wurde im Philosophiestudium gesagt, dass man immer die ürsprüngliche Quellen angeben sollte, also in deinem Beispiel den 1. Autor. Das dürfte dann ja auch kein Plagiat sein, wenn du genau die gleichen Inhalte auch bei dem 1.Autor findest. Es hätte ja auch sein können, dass du den 2. Autor gar nicht gelesen hast. Ich habe übrigens auch einen Blog, wo ich unter anderem Tipps fürs Studium gebe https://werkstattdeslebens.wordpress.com/

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 27

Worauf beziehst du dich denn genau? Auf den Ursprungstext oder auf das, was der Zweitautor zum Ursprungstext geschrieben hat?

Das zitierst du.

Kommentar von kirrikirri ,

Also ich entnehme eigentlich den Inhalt vom 2t Autor- aber da er ja selbst den Inhalt einer anderen Quelle wiedergibt, würde ich gerne direkt von der Quelle wiedergeben ohne den 2t Autor dabei zu benennen. Ist das legitim?

Kommentar von Kristall08 ,

In so einem Fall zitiert man eigentlich beide. Das sagt die Primärquelle, so äußert sich Autor 2 dazu. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten