Frage von Fenchurch, 144

Pkw Überwachung per Dashcam?

Mein Auto wird regelmäßig mutwillig zerkratzt und die Scheibenwischer verbogen. Ich habe einen Verdacht, wer der/die Täter sein könnten, aber keinerlei Beweise. Jetzt möchte ich das Auto mit einer Kamera überwachen. Mit der Polizei ist dies auch besprochen und abgeklärt. Eine Dashcam wäre wohl geeignet und auch einigermaßen preiswert zu bekommen, aber ich werde nicht schlau daraus, wie die Stromversorgung stattfindet. Saugt so eine Kamera nicht die Autobatterie leer, wenn ich sie über Nacht ca. 8 Stunden anlasse? Gibt es andere Möglichkeiten der Stromversorgung? Eine Überwachung von außen durch eine Wildkamera (die batteriemäßig sehr viel länger durchhalten würde) wäre theoretisch klasse, aber mein Vermieter erlaubt dies nicht. Bin dankbar für jeden Tipp.

Antwort
von Airsoftnoob123, 107

Ja aber diese kameras verbrauchen so wenig strom das nicht viel passieren sollte. Und sonst musst du dir zur sicherheit eine neue batterie kauen oder mit einen nachbarn ausmachen das wenn deine batterie lehr wird das du sie einwenig aufladen darfst.

Antwort
von danyso, 110

Nein, du kannst die fast den ganzen Tag anlassen. Kommt eben auf die Cam an. Die meisten brauchen nur wenige Watt.

Anderes Problem könnte sein, dass wenn du den Zündschlüssel raus hast, dass auch der Strom der 12V Steckdose weg ist.

Kommentar von Fenchurch ,

Das könnte tatsächlich sein. Die Dinger sind ja eigentlich dafür gemacht, während der Fahrt benutzt zu werden. Danke für den Hinweis.

Antwort
von Erklaerbaer17, 94

Erkunde dich doch mal im Elektrofachgeschäft (Keinen Discounter die haben selbst meist keine Ahnung von was sie verkaufen). Ob es nicht eine Kabellose Überwachungskamera gibt die mit sehr wenig Akkulaufzeit auskommt. Dashcams haben nach meiner Informationen nur eine maximale Akkulaufzeit von 1-2 Stunden.

Ob der 12 Voltanschluss im Auto tatsächlich ausgeht wenn man den Schlüssel abzieht bin ich mir nicht ganz sicher. Das wäre natürlich optimal.

Andere aber bestimmt mit mühselige Bastelei wäre die Crashcam an der Stromzufuhr vom Radio anzuschließen.

Antwort
von Rockuser, 92

Setz doch die Wildtierkamera ins Auto. Die zieht nicht so viel Strom.

Kommentar von Fenchurch ,

Das Problem ist, dass die Wildkameras einen Bewegungsmelder haben, der in Verbindung mit Infrarot arbeitet. Um zu verhindern, dass im Wald ein Ast oder so die Fotos auslöst. Infrarot geht aber partout nicht durch Autoscheiben, das ist die Crux.

Kommentar von Rockuser ,

Gut, wenn das wirklich so ist, ist die Idee schlecht. Meine Fernbedienung ist aber doch auch IR. Die geht durch die Scheibe.?

Zudem löscht Dashcam nach einer gewissen Zeit automatisch .

Kommentar von Fenchurch ,

Keine Ahnung. Das hab ich mir ergoogelt, dass die Wildkamera nicht durch Scheiben hindurch funktionert.

Kommentar von Rockuser ,

Das kann gut sein. Mein Schlüssel hat vermutlich ein Stärkeres Signal.

Antwort
von Hideaway, 81

Wenn die Übeltäter die Dashcam entdecken, werden sie vermutlich auch noch versuchen, diese durch´s eingeschlagene Fenster oder eine gewaltsam geöffnete Tür verschwinden zu lassen. Dann hast du ein weiteres Reparaturproblem. Eine externe Kamera, zugriffssicher postiert, ist der einzige Weg.

Kommentar von Fenchurch ,

Hm, ja. Inzwischen traue ich denen alles zu. Danke.

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Es gibt so kleine die man an der Sonnenblende so anbringen kann das sie nicht sofort ersichtlich ist.

Antwort
von Deltakrit, 20

Hoffentlich erwischt du diesen Assi.  Mit Dashcam könnte das auffällig werden, und so wie mein Vorredner gesagt hat, wenn er deine Dashcam entdeckt, wird er 100% deine Scheibe einschlagen.  Erkundige dich mal, da gibt es mittlerweile mini Spy Kamera mit guter Auflösung.  Einbauen kann dir das ein guter Car-Hifi Laden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten