PKW mit 1%-Regel versteuern. Was kann ich für Kosten berechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Kfz-Kosten kommen als Ausgaben dazu: KfzSteuer, -versicherung, Spritkosten, Reaparaturen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T0a5t3r
26.04.2016, 11:19

D.h. ich kann also nur tatsächlich angefallene Sachen, wie Spritkosten oder Werkstattrechnungen geltend machen. Also zb. 2500€ Benzin, 400€ Versicherung, 300€ KFZ Steuern, 150€ Werkstatt? Vielen Dank

0

über die 1%-Regelung wird die private Nutzung versteuert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T0a5t3r
26.04.2016, 11:15

Ja, das habe ich verstanden, aber was kann ich im gegenzug als Kosten geltend machen?

0

Du sollstest dich an einen Steuerberater wenden!

Neben der KFZ- fallen sicher auch noch andere Ausgaben im Bezug auf die Selbstständigkeit an.

Die Beratungskosten kannst du ebenfalls steuerlich geltend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T0a5t3r
26.04.2016, 11:23

Das wäre natürlich auch eine Idee! Danke, dann hoffe ich mal, dass eine Beratung nicht so viel kostet. Als ich mich darüber informiert habe, allerdings generell über Steuerberater, hieß es, dass die bist 50k € im Jahr immer ca. 1500€ nehmen. Aber das ist ja dann nochmal was anderes. Danke

0