Frage von hdesd, 18

PkB Wert bei starken Saueren?

Wieso ist der pKb Wert bei starken Sauren kleiner als Null ( also im minus Bereich ) oder ueber 14?

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 7

Normalerweise gibt man die Säurestärke an, entweder als Kₐ oder pKₐ. Für sehr starke Säuren ist der negativ (saurer als H₃O⁺, z.B. HCl), für mittel­prächtig saure Biester liegt er zwischen 0   (H₃PO₄, Essigsä­ure) und 14, und für extrem schwache Säuren (NH₃, Aceton) über 14. Im letzteren Fall wäre die ent­sprechen­de Base extrem stark.

pKₐ-Werte außerhalb des Bereichs 0–14 zeigen an, daß die Säure bzw. Base in Wasser nur eine mögliche Form hat. Bei der HCl ist es die Basen­form Chlorid (es gibt keine in Wasser gelösten HCl-Moleküle). Um­gekehrt kann Ammoniak in Wasser nicht als Säure reagieren

NH₃ + H₂O   ⟶  H₃O⁺ + NH₂⁻    pKₐ ≈ 22

Wegen des extrem hohen pKₐ wird die Reaktion niemals be­obach­tet, und wenn man die extrem stark basischen Amid-Ionen NH₂⁻ in Wasser wirft, dann reagieren sie sofort zu Ammoniak (Umkehr­reaktion), sie halten sich in Wasser also ebenso wenig wie HCl-Moleküle.

Antwort
von theantagonist18, 11

Starke Säuren haben einen pKs Wert kleiner 0.

Kommentar von hdesd ,

HClO hat einen pKs Wert von -9....

Kommentar von theantagonist18 ,

Nein, du meinst HClO4. HClO gibt es auch, nur ist der pKs wesentlich höher.

Aber ja, ich weiß. Was willst du mir sagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community