Pivate Holzlagerung ab wann gewerblich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Ich gehe einfach mal davon aus, dass er es gewerblich betreibt."

Der Nachbar handelt gewerblich, wenn er sich das Holz kommen lässt mit dem Ziel, dieses (in klein gemachter Form) wieder zu verkaufen. Dazu müsste das Holz also auch wieder (in irgend einer Form) zu möglichen Abnehmern hin transportiert werden. Wird das zersägte Holz also anschließend wieder (möglicherweise von anderen Personen) abgeholt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asdfx
27.03.2016, 15:02

Ja ich habe es schon mal mit bekommen das jemand mit dem Hänger kam und etwas verladen wurde. Habe nur keine Ahnung inwiefern er einen Gewerbeschein besitzt. Wäre das denn erlaubt unmittelbar in der Nachbarschaft auf privatem Grundstück mit Holz zu handeln? Ich kann mir das persönlich nicht vorstellen. Was wenn das jeder tun würde lach 

0