Frage von Pitbullfan126, 131

Pitbull wesenstest?

Hallo meine mutter hat mir ein pitbull welpe gekauft er ist sehr lieb und kein bisschen aggresiv er ist jetzt 8 monate alt und wir haben ihn seit er 2 monate alt war er muss jetzt diesen wesens test machen und dafür muss man papiere ausfüllen und dort steht dass wir den namen von den verkäufer brauchen sonst kommt der hund ins tierheim doch wir haben keiner informationen über den verkäufer wir waren nur zwei mal bei ihm und fertig den namen wissen wir nicht mehr und wo er wohnt ich will aufkeinen fall dass mein hund ins tierheim kommt wisst ihr was ich tun kann?

Antwort
von LukaUndShiba, 128

Wenn ihr nicht wisst woher der Hund kommt und von wehm ihr ihn habt gehört er eindeutig nicht in eure Hände und das klingt auch nicht als hättet ihr ihn bei einem seriösen Züchter gekauft. Im Normalfall steht ein guter Züchter auch danach noch mit einem im Kontakt. 

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 127

es muss doch deiner mutter klar gewesen sein, dass es auflagen zur haltung eines listenhundes gibt.

wenn ihr 2 mal da wart -werdet ihr ihn dcoh bitte sehr ein 3.mal auffinden koennen- es sei denn ihr habt ihn aus einem kofferraum gekauft.

auf illegalle beschaffung eines listenhundes folgen geldstrafen fuer den halter und der hund wird an kenntnisreiche neue besitzer durch ein tierheim vermittelt... 

Kommentar von Pitbullfan126 ,

Ja wir werden es versuchen nochmal wieder zu finden 

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 82

Total eigenartig, ihr wisst den Namen von eurem Züchter nicht mehr.

Ihr habt doch bestimmt einen Impfpass bekommen, vom Züchter, dort wird doch der erste Besitzer eingetragen.

Also in dem Impfpass meines Hundes steht als allererste Besitzerin meine Züchterin, danach habe ich mich eingetragen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ts..ts... Züchter... sicher nicht.

Antwort
von Bitterkraut, 131

ihr wißt nicht,von wem ihr den Hund habt? Ihr habt keinen Impfpass und nix für den Hund bekommen? Obwohl ihr dort wart? Dann fahrt nohmal hin und guckt nach, was dort auf dem Klingelschild steht. Ihr wart 2x dort, ber ihr wißt nicht mehr wo? Das glaubt dir kein Mensch. Wenn ich 2x wohin gefunden hab,finde ich auch ein drittel mal hin.

Je früher der Hund in ein Tierheim kommt, umso leichter kann er an kundige Hände vermittelt werden. Bei dir wird das eh nix.

Kommentar von Pitbullfan126 ,

Von wo willst du wissen dass es bei mir nix wird hast ja keine ahnung was ich alles für den Hund gemacht habe ich werde ihn aufkeinenfall hergeben wenn ich den namen von dem typ nicht finde schreibe ich einfach irgendeinen namen hin als ob die es jetzt kontrollieren und wenns nicht klappt hats halt nicht geklappt aber ich habe es wenigstens versucht 

Kommentar von inicio ,

nein, das hilft dir nicht! die behoerden sind nicht doof..wenn sie vermuten, dss der hund illegal erworben wurde, habt ihr grosse probleme...

Kommentar von Bitterkraut ,

Wer einen Hund von jemandem kauft, dessen Namen und Adresse er nicht mal hat, oder nicht fähig ist, sich zu merken, ist nicht fähig, Verantwortung für einen Hund zu übernehmen, schon gar nicht, wenn es sich um einen Listenhund handelt. Wenn die Behörde nicht feststellen kann, daß der Hund in DE geboren ist, ist er weg. Und wenn du irgendeinen Namen hinschreibst, kannst du dich strafbar machen. Dann ist der Hund auch weg.

Du klingst wie ein Kind und Kinder dürfen Listis eh nicht führen.

Kommentar von xttenere ,

sei doch nicht immer so böse liebes Bitterkraut. Man könnte  das Ganze auch etwas freundlicher formulieren...auch wenn man recht hat ;-)

Kommentar von Bitterkraut ,

ich gelobe Besserung ;). Aber ich red halt nicht gern um den heißen Brei herum.

Kommentar von xttenere ,

Wünsch Dir einen schönen Abend.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wer einen Kampfhund halten will, benötigt eine Erlaubnis der Ortspolizeibehörde. Eine solche kann nur unter engen Voraussetzungen erteilt werden: Der Antragsteller muss ein berechtigtes Interesse an der Haltung eines Kampfhundes nachweisen, gegen seine Zuverlässigkeit und Sachkunde dürfen keine Bedenken bestehen und von dem Hund dürfen keine Gefahren für Dritte ausgehen. So müssen auch Vorkehrungen gegen ein Entlaufen des Hundes getroffen sein. Außerdem darf die Erlaubnis nur erteilt werden, wenn der Kampfhund gekennzeichnet ist, beispielsweise durch eine vom Tierarzt vorgenommene Tätowierung, und eine Haftpflichtversicherung nachgewiesen wird. Der Kampfhunde-Halter muss diese Erlaubnis stets mit sich führen. https://im.baden-wuerttemberg.de/de/sicherheit/polizei/praevention/kampfhundever...

Wie willst du denn ein berechtigtes Interesse nachweisen? Ich fürchte, du wirst ohnehin keine Haltererlaunis für den Hund bekommen. Setz dich besser gleich mit dem Tierheim in Verbindung und evtl. auch mit einem Pitbull-Forum, das Pits auch vermittelt.

Kommentar von xttenere ,

Ich weiss, dass Unwissenheit keine Rechtfertigung ist...aber dieses Theater um sogenannte Kampfhunde finde ich zum ko..... Pitbulls sind absolute Familiehunde, und mit einer guten, liebevollen und konzequenten Erziehung, sind sie weit weniger gefährlich als manch andere Rasse.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich finde es auch zum ko.. aber es ist wie es ist, deshalb sollten Mütter ihren Kindern keine Lisits kaufen. Das gibt nur einen Haufen Probleme. Nichtzuletzt für den Hund. Und zum Glück gibts auch noch andere Rassen, und Mischlinge aller Rassen und sogar solche, deren Vorfahren noch nie einen Rassestandard hatten.

Kommentar von xttenere ,

Am meisten leider für den Hund.

Antwort
von JasminaAlthaus, 42

Such nach altem Mailverkehr oder Nachrichten auf dem Handy. Tel. Nr habt ihr noch? Gute Züchter behalten gerne Kontakt zu ihren Käufern.

Antwort
von xttenere, 101

fahr doch einfach nochmal dort hin. Sein Name wird sicher auf der Türklingel stehen, oder frag einen Nachbarn danach.

Kommentar von Pitbullfan126 ,

Danke werd ich machen(:

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 64

In welchem Bundesland wohnst Du?

Kommentar von Pitbullfan126 ,

BW

Kommentar von Naninja ,

Woher kommt der Hund? Auch aus BW?

Kommentar von Pitbullfan126 ,

Aus thüringen 

Antwort
von DerPolak, 13

Was ist eigentlich aus dem Hund geworden? :)

Kommentar von Pitbullfan126 ,

Der lebt bei uns, hat auch den Wesenstest gut bestanden. :) 

Kommentar von DerPolak ,

Das freut mich für dich :) ich finde das Listenhundegesetz sehr doof. Pitbulls und Amstaffs sind so tolle Tiere! Ich habe einen Bekannten die einen Amstaff haben und ich freue mich immer sehr dahin zu fahren :) (Amstaff=American staffordshire terrier).

Kannst du mir mal ein Foto zeigen? :) Einfach nur so :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community