Frage von applefresser, 25

Pitbull- was muss man beachten?

Darf man Pitbulls in Deutschland halten und oder sie aus dem Ausland mit nach Deutschland nehmen? Was muss man beachten ? Und sind diese Hunde wirklich so aggressiv wie alle meinen? Muss man unbedingt dieses "Angreiftraining" mit Ihnen machen? Habe mir viele Videos angesehen, wo diese Hunde wirklich sehr friedlich sind und auch in Familien leben.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 21

Hallo,

nach Deutschland einführen darf man diese Hunde NICHT!

In den einzelnen Bundesländern gibt es ganz unterschiedliche Vorschriften zur Haltung, von "interessiert gar nicht" bis "ganz schön schwierig". Da musst du dich über die Landeshundeverordnung deines Bundeslandes informieren.

Und ja, diese Hunde sind Hunde - richtig gehalten und erzogen genau so friedlich wie andere Hunde.

Aber für ihre Erziehung braucht man schon einiges Wissen und Erfahrung, denn Erziehungsfehler können schnell auch in die Katastrophe führen. Das ist bei vielen anderen Hunderassen aber ganz genauso.

Hat man wenig oder keine Hundeerfahrung, dann sollte man IMMER den Besuch einer guten Hundeschule einplanen - das hilft Herr und Hund.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von applefresser ,

Erstmal danke ! Weißt heißt jetzt "nach Deutschland nicht einführen "? Dass man diese hunde hier Nacht halten oder nur nicht züchten darf ?

Kommentar von dsupper ,

Das bedeutet, dass man diese Rasse(n) nicht aus dem Ausland nach Deutschland bringen darf.

Die Zucht ist in einigen Bundesländern verboten - die unterschiedlichen Haltungsbedingungen musst du für dein Bundesland nachlesen.

Antwort
von skjonii, 15

In NRW z.B. darf man sie weder einführen, noch züchten, noch kaufen noch sonstwas es sei denn der Hund ist bereits in einem Tierheim hier ansässig. Und auch dann müssen diverse Sachkundenachweise erbracht werden, außerdem Versicherungen und sogar ein polizeiliches Führungszeugnis. 

Natürlich können diese Hunde genau so friedlich sein wie alle anderen. Fakt ist aber auch, dass Pitbulls wie der Name schon sagt für Hundekämpfe gezüchtet wurden. Wenn die Züchter also nicht vollends versagt haben, muss ja schon irgendwie etwas dran sein, das den Hund für den Kampf "eignet". Das Problem ist vor Allem die enorme Körper- und Beißkraft dieser Hunde. Ein "scharfer" Yorkshire Terrier stellt selbst wenn er völlig ausrastet keine ernsthafte Bedrohung für die Allgemeinheit dar, weil er klein und zierlich ist. Bei einem Pitbull oder Rottweiler sieht das da schon ganz anders aus. 

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br\_text\_anzeigen?v\_id=2820041209115743048#det372...

Antwort
von Lapushish, 11

Sind Hunde, wie andere Hunde auch. Sind nur eben keine Hunde, die für Anfänger geeignet sind. Brauchen eine konsequente Erziehung, so wie fast jede Rasse. Sagt Google dir aber auch.

Antwort
von dogmama, 16

Was muss man beachten ?

steht alles im Hundegesetz Deines Bundeslandes.

die Einfuhr ist auf jeden Fall verboten!

Antwort
von uwe4830, 17

mach dir doch bitte die Mühe," (in den vergangenen Wochen wurde diese Frage im Überfluss beantwortet)" in den Foren diese Beiträge zu lesen

Kommentar von applefresser ,

Dann mach du dir doch nicht die Mühe das zu schreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community