Frage von KyleBroflovski, 35

Pin-Tail Longboard oder doch ein anderes?

Ich überlege mir ein Pin-Tail longboard zu kaufen. ich glaube das war das zum Cruisen . also auf jedenfall eins womit ich auf lange Distanzen angenehmen fahren kann. habe ich meine Wahl gut getroffen ? oder gibt es bessere in der Hinsicht ?

Antwort
von Alex9Q1, 23

Für Long-Distance-Pushing würde ich eher ein Board mit Drop oder Double-Drop nehmen. Dadurch hast du einen niedrigeren Standpunkt was dein Knie weniger belastet, das macht Pushen um einiges einfacher.
Dazu wären noch große Rollen (75mm+) mit großem Core zu empfehlen.

Antwort
von CptMarshall, 8

Ich würde dir ein Pintail empfehlen. Die Form ist erstens schön anzusehen und es fühlt sich am hinteren Fuß sehr angenehm an.
Außerdem ist es perfekt um cruisen zu gehen und zu carven.

Dazu würde ich die 160mm Achsen empfehlen und kleine Rollen (zwischen 55 und 65 mit der härte von 80a)

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für Skateboard, longboard, skaten, 24

cruisen kann man eigentlich mit fast jedem board.

wenn du etwas für lange strecken suchst empfehlen sich pintails aber eher weniger weil diese meistens ontop montiert sind, und boards mit mehr bodennähe auf längeren strecken logischerweise besser sind

von was für strecken reden wir denn hier? über 30km?

welches board hast du dir denn ausgesucht?

kannst du vielleicht genauer beschreiben wie, wo und wofür du das board nutzen willst?

Kommentar von KyleBroflovski ,

soll ein Geschenk für meinen Cousin ist . er ist 12 , also nix mit Downhill . eher so mit Freunden durch den Park fahren .

Kommentar von sk8terguy ,

achso. also ein einsteiger board, das auch ganz gut als allrounder taugt?

vermutlich auch eher aus dem günstigen preisbereich, aber mit einer qualität die trotzdem zufrieden stellend ist?

dann schau dir mal das Ninetysixty Boobam an, das gibt es in 3 verschiedenen flex stufen, und lässt sich so nochmal an die vorlieben des fahrers anpassen. die rollen sind mittelgroße 69mm mit einer härte von 78A, die lassen sich sehr angenehm cruisen, sind gut für kurze sowie auch für etwas längere strecken (nur sliden kann man damit schlecht) die achsen wären in dem fall normale 50°rkp trucks, mit 90A lenkgummies, das ist zum cruisen standard und würde in dem fall auch wunderbar passen. das deck hat eine ziemlich breite standfläche also sehr gut für einsteiger die noch nicht so das gleichgewicht haben... außerdem steht es sich dann auch einfach sehr bequem. die montage des boards ist dropthrough, was für mehr bodennähe und daher leichteres pushen und mehr stabilität beim stehen sorgt.

und mit 140-160€ bist du bei dem board gut dabei, das ist vergleichen mit anderen boards die ähnliche qualität haben ziemlich günstig.

das ist eigentlich so ziemlich das ideale einsteiger und cruising board.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community