Frage von BanditMew, 58

Pilz im Aquarium?

Hallo! Ich habe eben eine Frage zu meinem Goldfisch gestellt, weil er schwarze Flecken bekommt (wenn ihr wisst warum, guckt euch die Frage gern mal an). Auf jeden Fall haben der Versteckfelsen der Tiere und einzelne Plastikmuscheln Braune Punkte. Sind das Pilze und hat der Fisch das auch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KateKoko, 30

Hallo BanditMew

Kannst du vielleicht ein Foto von diesen Punkten rein stellen?

Es könnten einerseits Algen sein aber um das beantworten zu können braucht es ein paar Infos mehr, zum Beispiel die Wasserwerte, wie lange ist die Beleuchtungszeit, welche Röhren hat das AQ?

wenn du sagst es ist nur auf der Deko und die ist aus Plastik, dann hoffe ich mal nicht dass die angefangen haben zu faulen. Plastik hat in einem AQ nichts verloren, auch wenn es für AQs gemacht ist besteht die Gefahr, dass es sehr schnell zu faulen beginnt.

Was die Punkte bei deinem Goldie betrifft, könnte es sein dass er eine Umfärbung durchmacht. Vorallem bei jungen Tieren kommt es nicht selten vor dass sie in den ersten Monaten Pigmentflecken bekommen. Wenn er keine anderen Auffälligkeiten zeigt würde ich mir vorerst mal keine Sorgen machen und ihn weiterhin beobachten.

LG Kate

Kommentar von KateKoko ,

Ach ich sehe erst jetzt dass der Gisch nebst den Punkten noch andere Symptome hat, abstehende Schuppen, blass etc. Das tönt schon eher nach einer Krankheit. Dann bitte versuche ein Bild rein zu setzen mit den aktuellen Wasserwerten, Beckengrösse, Besatz. Eine Diagnose ohne weitere Infos ist nicht einfach.

Kommentar von BanditMew ,

Also das becken ist 30*60 groß. die wasserwerte weiss ich nicht ganz genau, ich hab aber in unserem Aquaristikcenter eine Probe abgegeben und die meinten, dass ein wert sehr stark im roten Bereich wäre, dass das aber für die Goldis eher gut als schlecht wäre. Ich wechsele das wasser jetzt öfters.

Antwort
von MKausK, 19

Das sind eher  ungefährliche Algen

Antwort
von TheSandsack, 33

Könnte eine Form von Algen sein, auf deiner Deko. Aber Pilze bei Fischen (besonders Goldfischen) sind nicht selten. Häufig auch tödlich. Ich Habe aber mit derartigen Zuchtfischen wenig Erfahrung. Ich habe meine Tiere stets mit selbstgemachten Fischfutter ernährt. Darin war ein grösserer Anteil Knoblauch. Ja, ohne Mist, die gehen darauf ab. Nebenher ist es stark keim- und (!) Pilzhemmend. Meine Welse und Mangrovenkrabben haben sich drum geprügelt und waren kerngesund. Denn gerade Krabben sind anfällig für Pilze.

Kommentar von BanditMew ,

Danke! Könntest du mir die Zutaten für das Futter aufschreiben?

Kommentar von TheSandsack ,

Naja, mein Futter ist für Springkrabben geeignet. Bei meiner Zusammensetzung, braucht es Tiere im Aquarium, die Feststoffe zerlegen und so auch anderen Fischen und Bewohner zugänglich machen.

Kommentar von TheSandsack ,

Ein paar Eckdaten: Im Futter ist enthalten: Frischer Spinat, Buchenlaub (getrocnet!), etwas frischer Knoblauch, Eierschalen. Das ganze wird in Gelantine eingegossen und tiefgefroren. Wie gesagt, passend für meine Mangrovenkrabben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten