Pilot und Hund?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Pilot, der auf der ganzen Welt unterwegs ist, hat keine Zeit für einen Hund. Ein Hund soll nicht länger als vier Stunden täglich alleine sein. Ein Welpe braucht bis zum sechsten Monat rund um die Uhr Betreuung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
10.11.2016, 07:02

Das ist so nicht richtig. Ich kenne genug Piloten, bei denen Hunde in der Familie zu Hause sind und das ohne Probleme. 

Das wäre das Gleiche, wie wenn Piloten keine Kinder haben dürften.  

Das Umfeld muss halt stimmen. Wenn der Pilot alleinlebend ist, geht das natürlich nicht.

Ich hatte selbst viele Jahre einen Hund. Er hat sich "tierisch" gefreut, wenn er mich vom Flughafen abholen durfte. Er kannte das Airportfeeling seit dem Welpenalter. 

Zu Hause hatte er den Rest der Familie und einen riesen Garten. Und auch meinen Sohn stört es nicht. Er ist es von klein an gewohnt, dass immer einer der Familie unterwegs ist. Zu kurz kommt keiner. Weder der Hund kam zu kurz noch das Kind.

Das ist alles eine Frage der Organisation und der Einstellung. Aber pauschal nein sagen ist die falsche Antwort. 

0

wenn er Familie hat, die sich um den Hund kümmert, dann ginge das.

ansonsten solltest Du mal darüber nachdenken wie er das denn bewerkstelligen kann wenn er die meiste Zeit über den Wolken ist?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, für einen Piloten ist kein Haustier geeignet. Gar keines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
10.11.2016, 07:04

Warum? 

Viele Piloten haben Haustiere - auch Hunde sowie Familien, Angehörige etc. 

Vielleicht hast Du nicht weit genug gedacht.

0

Egal ob Pilot, Verwaltungsbeamter, Bäcker oder Metzger: Wer berufstätig ist und nur abends und am Wochenende zu Hause ist, sollte keinen Hund halten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
10.11.2016, 07:06

Alleine natürlich nicht. Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. 

Mit Familie geht das sehr gut. Ich kenne viele Kollegen, die Hunde haben und hatte selbst 13 Jahre einen Hund - völlig ohne Probleme.  

0

Nur, wenn es eine Familie gibt. 

Ausnahme: Der Hund kann sich selbst Futter in der Mikrowelle warmmachen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber nur, wenn du eine nicht berufstätige Ehefrau hast. Sonst natürlich nicht. Ich glaube auch nicht, dass du den Hund mit in den Flieger nehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar,wenn es ein Stoffhund ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der Pilot allein lebt, sollte sich eine hundeerfahrene Person solange um den Hund kümmern.

Hunde brauchen Ihr Rudel und vor allem einen Rudelführer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?