Frage von Rene03, 92

Pilot: Ausbildung oder Studium?

Weiß jemand ob man um Pilot zu werden eine Ausbildung oder ein Studium abschließen muss?

Antwort
von Balix, 50

Als Pilot musst du entweder auf eine Pilotenschule gehen oder direkt bei der Fluggesellschaft eine Ausbildung machen, das macht aber nicht jede Fluggesellschaft, Lufthansa macht das zum Beispiel.

Aufjedenfall brauchst du sehr gute Noten und die Ausbildung ist sehr schwer.

Kommentar von Pilotflying ,

Nein - man braucht nicht gute Noten. Das ist jeder von den Airlines noch vom Gesetzgeber gefordert. 

Die Ausbildung ist auch nicht sehr schwer. Man braucht einfach die entsprechende Begabung. Das ist alles. 

Ein Studium fordert den Studenten manchmal erheblich mehr ab.

An einer Flugschule kommt kein Pilot vorbei. Egal ob bei einer Airline oder bei einer privaten Schule. Ein Fußgänger kommt auch nicht an der Fahrschule vorbei,  wenn er Autofahren möchte. 

Beschränke Dich doch bitte auf Themen, von denen Du Ahnung hast, bevor Du hier Dinge verbreitest, die niemandem helfen. 

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Pilot, 55

Natürlich musst Du die Ausbildung abschließen, was sonst? Warum sonst, denkst Du, nimmt Dich eine Flugschule an? 

Die Ausbildung zum Piloten ist aber kein Lehrberuf mit IHK-Abschluss, falls Du das meinst. Also musst Du weder über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen noch über ein Studium. 

Die EU fordert noch nicht einmal eine bestimmte Schuldbildung; die legen die Airlines für sich selbst fest. 

Ein Blick in die EU-Ausbildungsverordnung 1178/2011 hilft weiter. 

Dies gilt natürlich nur für eine Ausbildung zum zivilen Berufspiloten. Beim Militär gelten etwas andere Regeln, die Du aber in der Broschüre "Offizier im fliegerischen Dienst" der Bw findest. 

Antwort
von ghosthelp, 56

Ganz sicher bin ich mir nicht, aber mein alter Schulkollege macht die Ausbildung zum Fluggerätemechaniker. Er meinte man könnte danach sich zum Pilot weiterbilden.

Mfg ghosthelp

Kommentar von ramay1418 ,

Das steht jedem Interessenten frei, aber Pflicht ist das nicht. 

Kommentar von Luftkutscher ,

Egal ob er Maurer, Schlosser, Fluggerätemechaniker, Zahnarzt oder Ingenieur ist: Jeder kann nach seiner Ausbildung Pilot werden, wenn er flugtauglich ist und die Kohle für die Ausbildung aufbringen kann.

Antwort
von Eks3838, 54

Der Beruf Pilot ist ein Ausbildungsjob. Allerdings nicht so wie ein Kfz-Mechatroniker oder so denn die Qualifikation sind höher. Wenn man in einer Fluggesellschaft(z.b Lufthansa) eine Ausbildung zum Piloten machen möchte muss man schon ein Abitur haben mit einem schitt von 3.0 . Eine andere Möglichkeit ist es, wenn 70-100tausend € Cash hat dann kann man die Ausbildung privat machen, man hat dann die Lizenz.

Kommentar von ramay1418 ,

1. Der Pilotenjob ist eben kein Ausbildungsberuf mit IHK-Abschluss, sondern ein Anlernberuf. 

2. Auch der Abiturdurchschnitt ist egal. 

3. LH bildet vorläufig keine Piloten aus, der Verweis darauf (und LH ist ja nur eine Airline von vielen) ist also nicht hilfreich. 

Kommentar von Eks3838 ,

So ist es ... ob LH aktuell Ausbildungsplätze anbietet oer nicht weiss ich nicht ... das war ja aber auch nur ein Beispiel... und der Durchnitt ist soweit ich weiß nicht egal, sofern man die Ausbildung bei einer Fluggesellschaften macht. Da es viele Bewerber gibt suchen sie die besten aus. Lg

Kommentar von Pilotflying ,

Wo steht denn das mit dem Notenschnitt? Quelle?  

Ich habe

Kommentar von Eks3838 ,

ofizell steht das nirgends... aber das ist ein Kriterium für die Annahme bei einer Fluggesellschaft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten