Frage von matred, 143

Hat jemand Erfahrungen mit einem Pillenwechsel von der "Neuen" Generation auf die 2. Generation?

Hallo an die Damen. :-) Ich nehme seit 5 Jahren die Bona Dea (Pille der neuen Genration, enthält Dienogest) und denke nun darüber nach, zu einer Pille der alten Generation zu wechseln (mit Levonorgestrel). Einfach aus Angst bezüglich des sehr erhöhten Thrombose- sowie Lungenembolierisikos. Die Pillen der z.B. 2. Generation (mit Levonorgestrel) sollen ja deutlich risikofreier sein. Hat jemand schon Erfahrungen mit dem "Sprung" von einer Pille der neuen Generation zu einer Pille der alten Generation gemacht ?! Bzw. mich würden auch generell Erfahrungen mit den anderen Pillen interessieren ..ich denke daran, meine Frauenärztin beim nächsten Besuch auf die Femigoa anzusprechen. Ich würde mich sehr über Antworten, bzw. Erfahrungen diesbezüglich freuen. LG :)

Antwort
von LonelyBrain, 98

Was ich dir aber generell zu Pillen sagen kann: verhüte lieber
hormonfrei. Jede Pille hat eine lange Liste an Nebenwirkungen und greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein... Fraglich ob man sowas seinen Körper antun soll.

Aufgrundessen bringt ein Pillenwechsel nichts.

Verhüte doch lieber ohne Pillen und zwar hormonfrei. Mach ich auch mittels der Kupferkette.

Hier einige der Nebenwirkungen (der Pille):

  • Zwischenblutungen 
  • Schmierblutungen 
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der PilleBlutgerinnselbildung 
  • Spannungsgefühl in den BrüstenGewichtszu- oder -abnahmeDepressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide
  • uvm

Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn du mehr über die Kupferkette erfahren willst frage einfach mich, einen
Gynefix-Arzt in deiner Nähe oder recherchiere z.B. auf der
Herstellerwebsite (s. Link)

http://www.verhueten-gynefix.de/

Kommentar von matred ,

Also Klartext: keine Erfahrungen bezüglich der Frage, die ich gestellt habe. 

Kommentar von LonelyBrain ,

Was bringen dir Erfahrungen wenn jede Pille auf jeden Organismus anders wirkt?

Deine Lernresistenz ist das eine -aber deine Dreistigkeit mir dafür auch noch einen Pfeil runter zu geben übersteigt alles.

Bloß nicht über den Tellerrand hinausbilcken. Dann lass dich schön weiter von den Ärzten mit Pillen vollstopfen und deinen Körper ruinieren. Das machen sie liebend gern.

Kommentar von matred ,

Ich fand es ziemlich dreist, dass du Werbung für die Kupferkette gemacht hast. Das war nicht das Thema und schon gar nicht ein Antwort auf die gestellte Frage.

Und dein Kommentar unter meinem Kommentar zu einem anderen Pillenbeitrag sagt schon alles aus. Jeder weiß, was er sich seinem Körper antut. Da braucht man nicht jemandem seine Überzeugungen aufzwingen. 

Ich möchte jetzt aber auch nicht weiter diskutieren. Jeder hat seine Überzeugungen, bzw. kennt die Risiken und nimmt diese auch in Kauf. Belassen wir es dabei.

Liebe Grüße 

Kommentar von LonelyBrain ,

Ich fand es ziemlich dreist, dass du Werbung für die Kupferkette gemacht hast.

Werbung würde voraussetzen, dass ich dafür Geld bekäme.

Das war nicht das Thema und schon gar nicht ein Antwort auf die gestellte Frage.

Doch natürlich.

Jeder weiß, was er sich seinem Körper antut

Wenn man dies weiterhin tut - offensichtlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community