Frage von Jojo210913, 45

Pillenpause aus lassen?

Hallo meine Lieben, ich weiß das hört sich krass an aber ich nehme seit ca. 1,5 Jahren meine Verhütungsmittel durch. Das heißt ich mache keine Pause. Ich hatte schon sehr viele Verhütungsmittel da die meisten bei mir nicht funktioniert haben. Da ich bei meiner Blutung immer höllische Krämpfe habe, habe ich mir angewöhnt die Verhütungsmittel (normale Pille,Ring,Plaster) durchzunehmen. Ich weiß ich sollte darüber mit meiner Frauenärtzin sprechen das die Krämpfe weg gehen. Aber jetzt wollte ich mal wissen bevor ich zu meiner Ärtzin gehe ob das für mich drastische Folge haben kann. Man muss auch dazu sagen das ich in den 1,5 Jahren natürlich ab und an meine Blutung schon einmal hatte. Kann das später fürs Kinder bekommen folgen haben? Deshalb wollte ich fragen ob es auf die Dauer schädlich werden kann und welche Folgen ich daraus ziehen kann??

Ich hoffe ich bekomme eine Liebe antwort auf meine Frage :)

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 18

Der Langzeitzyklus erschwert es nicht, später Kinder zu bekommen und hat auch keine gesundheitlichen Folgen. Er ist, wie du ja selbst merkst, verträglicher für viele Frauen. Du kannst die Pause weiterhin so lange auslassen, wie du willst.

Antwort
von AnonymLiebe, 11

ich weiß das hört sich krass an aber ich nehme seit ca. 1,5 Jahren meine Verhütungsmittel durch

Nein, warum sollte es?

Das einzige was mich irriert ist die mehrzahl "meine Verhütungsmittel" wieviele nimmst du denn gleichzeitig durch? Oô

Da ich bei meiner Blutung immer höllische Krämpfe habe, habe ich mir
angewöhnt die Verhütungsmittel (normale Pille,Ring,Plaster)
durchzunehmen.

Alle aufeinmal?

Kann das später fürs Kinder bekommen folgen haben?

Ja - aber das liegt nicht am durchnehmen sondern generell an der Zuführung von Hormonen.

Wenn man einen späteren Kinderwunsch hat empfiehlt sich hormonfrei zu Verhüten. Vorallem bleibt hierbei auch der natürliche Zyklus erhalten.

Deshalb wollte ich fragen ob es auf die Dauer schädlich werden kann und welche Folgen ich daraus ziehen kann?

Hormonhaltige Verhütungsmittel an sich können schäden anrichten - ja. Aber wenn du z.B. die Pille durchnimmst ist das "gesünder", schonender und stressloser für dich und deinen Körper als immer wieder eine Pause einzulegen.

Das ständige hin und her ist da wesentlich schädlicher.

Dennoch die Pille und auch alle anderen hormonhaltigen Verhütungsmittel haben viele Nebenwirkungen. Bist du dir dessen bewusst?

z.B. Schmierblutungen, Zwischenblutungen, erhöhtes Risiko einer Pilzinfektion, Thrombose Risiko, Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille, Gewichtszu- oder -abnahme, Verlust der Libido (keine Lust mehr auf Sex), Depressionen, Kopfschmerzen,.... uvm.

Ich rate dir dich deshalb einmal über hormonfreie Verhütungsmethoden zu informieren! :-)

Kommentar von Jojo210913 ,

Super schon mal viele Lieben dank für die nette Antwort! Ich nehme natürlich nicht mehrere Verhütungsmittel auf einmal. Ich hatte als 1. die Pille von der habe ich aber leider sehr sehr starken Durchfall das man leider erst nach 1,5 Jahren erkannt hat. Als 2. habe ich dann den Ring bekommen den ich aber leider immer wieder gespürt habe (wie ein Tampon). Jetzt im Moment habe ich das Plaster das ich leider aber auch bald absetzen werde da ich Neurodermitis habe reagiert die Haut bei mir. Nun habe ich große Fragenzeichen was ich als nächstes bekommen werde. Da ich noch viel zu jung für eine Spirale bin möchte ich dies sehr gerne vermeiden. Ich muss auch noch sagen ich hatte bis jetzt keine schlimmen Nebenwirkungen von Verhütungsmittel aus der Durchfall und dort ist mitterweile auch nicht ob ganz geklärt ob das von der Pille kommen kann.Was wären den hormonfreie Verhütungsmittel?

Antwort
von VanilleShake203, 16

Guten Abend Jojo210913,

Ob Frauen die Pille durchnehmen oder eine monatliche Pause einlegen, hängt von den Bedürfnissen der Nutzerinnen ab. Einige verzichten nur zeitweise auf die Pause, etwa um ihre Periode wegen eines Urlaubs zu verschieben. Andere Frauen wollen sich möglichst lang von der Regelblutung befreien, weil sie während der Pause zum Beispiel unter Migräne, starken Stimmungsschwankungen oder Unterleibsschmerzenleiden. Zudem gibt es Beschwerden und Krankheiten, bei denen viele Frauenärzte die Durchnahme der Pille ausdrücklich empfehlen. Hierzu zählen etwa Endometriose (eine Wucherung der Gebärmutterschleimhaut, die eine schmerzhafte Menstruation verursacht), Myome (gutartige Tumore) oder sogar Epilepsie, da sich die Symptome in der Hormonpause verstärken können

Schwere Nebenwirkungen der Dauereinnahme sind bisher nicht bekannt. Zu den leichten Nebenwirkungen, die vor allem zu Beginn der Umstellung auftreten könnten, gehört ein Spannen der Brust. Zudem kann es während des Langzyklus zu Zwischenblutungen kommen.

Auf die spätere Fruchtbarkeit hat der Langzyklus  übrigens keinen Einfluss, dafür sei während der Langeinnahme der Schutz vor einer Schwangerschaft höher, weil eine einmal vergessene Pille weniger ins Gewicht falle. Es kann höchtens sein, dass der Körper längere Zeit benötigt sich umzustellen und es länger dauern kann, bis man schwanger wird.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße

VanilleShake203

Antwort
von AnonymLiebe, 4

Weil du nach hormonfreien Verhütungsmethoden fragst:

Hormonfrei wäre z.B. die Kupferkette. Die ist auch sehr gut geeignet gerade für junge Frauen die noch nicht geboren haben. Der Vorteil: bei späterem Kinderwunsch kann die Kupferkette einfach und problemlos gezogen werden und eine Schwangerschaft ist sofort mögl.

Die Kupferkette (Gynefix) wird in der Gebärmutter verankert. Das klingt erstmal schmerzhaft - ja das kann es auch sein. Deshalb habe ich sie mir unter Vollnarkose legen lassen, aber auch nur weil ich da ein Angstpatient bin.

Die Kupferkette lässt sich auch ohne weiteres ohne jegliche Betäubung oder nur örtl. einlegen lassen :-)

Die Kupferkette:

  • kann nicht vergessen werden einzunehmen (einmal eingesetzt - fertig)
  • wird nicht von Antibiotika, Erbrechen, Durchfall o.ä. Medikamenten beeinflusst
  • weißt eine höhere Sicherheit ggü. der Pille auf (lt. Pearl Index)
  • wirkt bis zu 5 Jahre lt. Hersteller
  • ist hormonfrei - greift nicht in den Hormonhaushalt ein und hat dementsprechend keine Nebenwirkungen

Informiere dich mal über die Gynefix Kupferkette. Auch über die Risiken. Die gibt es aber ja bekanntlich bei allem. Man muss eben abwägen ob es einem das Wert ist - mir war es das und ich bin vollends glücklich und zufrieden.

Hier Infos: http://www.verhueten-gynefix.de/

Antwort
von Wissensdurst84, 32

Die meisten Frauen vertragen die Langzeiteinnahme der Pille gut. Trotzdem gibt es einige unangenehme Effekte. Bei manchen Frauen treten gehäuft Zwischenblutungen auf. In diesem Fall könnte die Frau das "Pille durchnehmen" beenden und eine Abbruchblutung zulassen. Oder aber sie akzeptiert die unangenehme Nebenwirkung für einige Wochen und hofft, dass die Blutungen wie bei vielen anderen Betroffenen nach einiger Zeit aufhören.

Kommentar von Jojo210913 ,

Danke für die schnelle Antwort. Ja das weiß ich auch aber kann es Folgen für mich haben?

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Meine Schwester nimmt sie seit drei Jahren jeden Tag durch. Man ist sich nicht einig unter Ärzten ob es Probleme geben kann,bisher konnte man nicht das Gegenteil beweisen. 

Was Probleme geben kann, wenn du schwanger werden willst, dass es sehr lange dauert, bis sich deine Hormone wieder umstellen. Hat mal ein Frauenarzt damals mir und meiner Ex erklärt. Kann bis zu 2 Jahre dauern, bis man schwanger wird und der Körper sich daran gewöhnt hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten