Frage von lalasweet, 15

Pillen Problem, was tun?

Ich nehme seit längerer Zeit die Pille. Die erste habe ich eingenommen wie der FA es mir empfohlen hat (mit Pausen) jedoch habe ich sie dann einmal durchgenommen, da ich im Urlaub war und den Zyklus für diese Zeit 'übergehen' wollte. Jedoch bekam ich meine Periode dann für 3 Wochen, ich meldete mich daraufhin beim FA & bekam eine neue Pille (mit genau der selben Dosierung an Hormonen). Diese nehme ich nun schon seit längerem durch und es war auch immer alles gut, doch nun hatte ich meine Tage 2 mal im Monat. Das erste mal war alles wie gewohnt, dann gab es eine Woche Pause, in der auch alles wie gewohnt verlief, doch seitdem habe ich schmierblutungen und es hört seit ca 3 Wochen nicht auf. :( hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Tipp geben? Danke schonmal.. Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 7

Es wird nicht mehr empfohlen, eine monatliche Pause einzulegen. Die Pause unterwirft dem Körper unnötigen Hormonschwankungen. Du hast gerade eine Zwischenblutung, das ist eine ganz normale Nebenwirkung und legt sich spätestens mit der nächsten Pause.

Kommentar von lalasweet ,

Ich mache ja keine Pause..

Kommentar von schokocrossie91 ,

Es wird empfohlen, bei längeren Zwischenblutungen eine einzulegen - aber auch erst dann.

Kommentar von lalasweet ,

Und was ist mit einer höheren Dosierung von Hormonen ?

Kommentar von Lapushish ,

Also zum Verständnis, ernsthaft: man nimmt die Pille durch. Die Schleimhaut/Das Blut staut sich ohne Ende. Auf deutsch gesagt platzt es dann mal raus (Zwischenblutungen) wenns gar nicht mehr geht, und DANN macht man eine Pause? Hormonschwankungen hin oder her ... Aber wo soll das sinnig sein?

Kommentar von Pangaea ,

@Lapushish: Da staut sich gar nichts auf. Unter der Pille baut sich ja die Gebärmutterschleimhaut nur ganz schwach auf, deswegen sind auch die Blutungen in den Pillenpausen viel schwächer als eine normale Regelblutung.

Wenn man jetzt die Pille über mehrere Monate durchnimmt, hat sich irgendwann so viel Schleimhaut aufgebaut, dass die Gebärmutter sie nicht mehr aufrechterhalten kann und es anfängt zu bluten, und dann ist eine Pause sinnvoll.

Man lässt dann einmal abbluten und nimmt danach wieder die Pille durch. Das nennt sich "flexible Pilleneinnahme" und ist heute die empfohlene Methode, weil man die unnötigen Hormonschwankungen durch die vielen Pausen vermeidet.

Ein weiterer Grund ist die Tatsache, dass die erste Einnahmewoche nach der Pause die "gefährlichste" ist. Wenn man in der ersten Einnahmewoche einen Fehler macht, ist der Schutz weg, auch rückwirkend.

Deswegen ist es sicherer, so wenige Pausen und so wenige erste Einnahmewochen wie möglich zu haben.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Das ist insofern sinnig, als das der Körper durch die konstante Hormoneingabe nicht zusätzlich belastet wird.

Kommentar von Lapushish ,

Dennoch wird eine Pause irgendwann zwingend. Nunja, habe die Pille sowieso abgesetzt, von daher ist mir das eigentlich gleich. Aber ganz optimal finde ich das nicht.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Irgendwann, ja, das bestreite ich auch nicht. Nur ist eine monatliche Pause häufig viel anstrengender für den Körper als einfach die Hormonkonzentration gleich zu lassen.

Antwort
von RomiMi, 5

Du solltest die Pille nicht durchnehmen. Es hat schon seinen Sinn, dass man eine Pause einlegt, schließlich braut der Körper immer noch Blut in der Gebärmutter auf, auch wenn man die Pille nimmt, und das Blut muss irgendwann raus. 

Ich denke, dass ist der Grund, warum du trotz Pille deine Regel bekommen hast und weshalb auch die Schmierblutungen anhalten. 

Nimm in Zukunft einfach deine Pille nicht mehr durch, dann sollte sich dein Körper wieder auf einen normalen Zyklus einstellen. 

Kommentar von lalasweet ,

Ich nehme sie nur durch, damit es leichter ist und ich nicht solche Schmerzen habe. Ich denke es liegt auch an der Dosierung.. mir ist schon klar, dass die Pausen wichtig sind, aber wenn ich in den Urlaub fahre und sie dann durchnehmen möchte, habe ich sie noch länger :/

Kommentar von RomiMi ,

Ja, über den Urlaub hinweg nehme ich sie auch mal durch. Aber in deinen Erklärungen klang es so als würdest du sie noch länger nehmen. Das ist meines Wissens nach nicht gut.

Wenn du unzufrieden mit deiner Pille bist und dein Arzt dir nicht helfen kann/möchte, hol doch mal einen zweite Meinung ein.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Die Pause hat keinen Zweck und es wird auch nicht mehr empfohlen, eine monatliche Pause einzulegen. Es gibt keinen Zyklus und keine Regel.

Kommentar von RomiMi ,

Okay, das höre ich zum ersten mal. Werde beim nächsten FA Besuch mal nachfragen. 

Antwort
von Lapushish, 5

Wenn du sie seit Längerem durchnimmst, geht das nicht unbedingt auf Dauer gut. Das Zeug muss nunmal raus. Die Pille sollte man nicht dauerhaft durchnehmen.

Kommentar von lalasweet ,

Danke, das weiß ich, aber wenn ich wegfahre und sie dann durchnehme habe ich noch größere Probleme.. und der FA weigert sich, mir eine Pille mit höherer Hormon Dosierung zu verschreiben

Kommentar von schokocrossie91 ,

Das ist Unsinn.

Kommentar von lalasweet ,

Nein ist es nicht?

Kommentar von lalasweet ,

Oh dachte das war auf mich bezogen

Kommentar von schokocrossie91 ,

Es ist Unsinn, dass man die Pille nicht dauerhaft durchnehmen soll. Im Gegenteil wird eine monatliche Pause nicht mehr empfohlen.

Kommentar von Lapushish ,

Und was passiert deiner Meinung nach mit der aufgebauten Schleimhaut/dem Blut?

Habe hier im Forum jetzt schon öfter gehört, dass Dinge, die mein FA sagt, falsch sind. Ich glaube so langsam, dass er nicht so fähig ist 😂

Kommentar von lalasweet ,

Ich weiß jetzt schon dass mein FA unfähig ist, werde auch bald wechseln

Kommentar von Lapushish ,

Meiner ist nur leider der einzige, der wirklich immer zuhört und oft Termine einschieben kann. Habe Probleme mit meiner vaginalflora und demnach oft unerwartete Probleme. Andere FA haben hier eine Wartezeit von 1-3 Monaten...

Kommentar von HelpfulMasked ,

Meiner ist nur leider der einzige, der wirklich immer zuhört und oft Termine einschieben kann

Wenn er nicht fähig ist, so wie du schreibst und das schon mehrere mitgekriegt haben ist dies doch wohl nur logisch, oder?

Kommentar von Lapushish ,

Nö, er vergibt nur einfach keine Termine für mehr Patienten als er aufnehmen kann, also für neue, und keine 1000 Stück am Tag, sodass bei Beschwerden jemand dazwischen geschoben werden kann.
Was die Pille anbelangt ist er offenbar wirklich nicht begabt, ansonsten kann ich mich nicht beklagen.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Durch die Pille wird häufig deutlich weniger Schleimhaut aufgebaut. Nicht bei jeder Frau, aber häufig. Ich habe zum Beispiel beim letzten Besuch beim FA nach bereits vier Monaten Durchnehmen eine sehr dünne Schleimhaut gehabt. Und wo sich nichts/wenig abbaut, muss auch nichts/wenig abbluten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community