Pille zum einsetzten der Kupferkette absetzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Morgen Delinewlife,

also ich erzähl dir erstmal wie ich das gehandhabt habe.

Ich hatte ein Beratungsgespräch bei der Frauenärztin die mir dann auch die Kupferkette legte. Mit ihr habe ich alles besprochen - auch wie und wann ich die Pille absetzen soll/kann.

Ich habe sie ein paar Tage vor dem Eingriff abgesetzt sodass die OP während der Blutung stattfand. Das ist kein muss - aber es ist leichter denn während der Blutung ist der Muttermund weiter geöffnet als sonst.

So nun zu dir.

Ausserdem hatte ich heute geschlechtsverkehr weil ich dachte das ich
sowieso ja meine tage bekomme und eine SS unmöglich sein müsste

Das ist von vorne bis hinten Falsch.

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Zur natürlichen Periode: hier kann man natürlich schwanger werden. Nicht jeder Zyklus ist gleich - dementsprechend auch nicht gleich lang. Hier ist eine Schwangerschaft daher auch nicht unmöglich!

Spreche also mit der Ärztin/dem Arzt der dir die Kette legen wird darüber wann, wie, wo du die Pille absetzen musst etc. Das wäre das Beste für dich.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delinewlife
27.05.2016, 00:36

Der arzt meinte ich soll sie nicht nehmen und das mit dem geschlechts verkehr wäre kein problem da ich sowieso meine kette eingesetzt bekomme und die eizelle sich nicht einnisten kann. Danke für deine antwort sie war sehr aufschlussreich😊

1

Was für ein uraltes Ammenmärchen, dass man während der Periode nicht schwanger werden kann!! Wenn Du also den Schutz, den die Pille (nicht die Blutung) noch gewährt, nicht rückwirkend verlieren willst, solltest Du die Pille noch weiternehmen - bis zum 31. sind es ja doch noch einige Tage und die Kupferkette wird Dir mit Sicherheit NICHT eingesetzt, sollte sich in der Gebärmutter ein befruchtetes Ei befinden.

Aber im Zweifel hilft auch einfach ein Anruf beim Frauenarzt. Wenn er Dir solche elementaren Fragen nicht beantworten kann oder will, solltest Du Dich nach einem anderen umsehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß das sind ziemlich dumme fragen aber mit solchen fragen setzten sich nicht einmal Frauenärzte bei einer Pillenberatung mit auseinander.

Das muss  aber ein sehr unwissender Frauenarzt sein, der dir deine Fragen nicht beantworten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag einfach mal nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?