Frage von Lemail, 70

Pille und 2. Woche Antibiotika?

Ich bin am 10. Tag (2. Woche der Pille) und muss AB nehmen. Wie sieht es da mit den Schutz rückwirkend aus? Besteht der noch oder ist er auch weg? In der 1. Woche ja aufjedenfall, aber in der 2.? :/

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 52

Ob es Wechselwirkungen gibt, steht in der Packungsbeilage des Antibiotikums. Wenn ja, musst du während der Zeit der AB-Einnahme und sieben Tage danach zusätzlich verhüten, eine sichere Pause ist nicht möglich. Der Sex von vor der Einnahme ist ungefährlich.

Kommentar von Lemail ,

Es geht mir wirklich nur um das rückwirkende. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, ob es wechselwirkt, geh aber davon aus. 

Besteht denn wirklich keine Chance, dass ich rückwirkend schwanger werde? Der GV ist ja trotzdem nur 5 Tage quasi her und die Spermien könnten überleben. Habe Zuviel unterschiedliches dazu gelesen, in der 1. Woche ist es ja auch rückwirkend. 

Das ich danach zusätzlich verhüten muss,ist mir bewusst. Beim Arzt konnte man mir keine Antwort geben, die mich zufriedenstellend stellt..

Kommentar von schokocrossie91 ,

Nein, du musst keine Schwangerschaft befürchten. Erstens ist sehr unwahrscheinlichen, dass nach fünf Tagen noch Spermien leben und zweitens ist Antibiotika ja deswegen während der Pilleneinnahme gefährlich, weil es die Darmflora angreift und für eine geringere Aufnahme der Wirkstoffe sorgen kann. Bis das aber auftritt, dauert es eine Weile. Ein Einnahmefehler in Woche eins ist deswegen gefährlich, weil durch die vorige Pause das Hormonlevel verringert ist und durch die fehlende Dosis soweit sinkt, dass ein spontaner Eisprung auftreten kann.

Kommentar von Lemail ,

Ich weiß, ganz doofe Frage, aber trotzdem: Ich kann mir Iwie doch nicht sicher sein, dass ich geschützt war. Das macht mich grad bissl durcheinander. Wenn ich wirklich, WIRKLICH sicher gehen will, wäre die Pille danach noch eine Option? Oder interessiert das im Prinzip hier garnicht mehr?

Kommentar von schokocrossie91 ,

Die Pille Danach bringt wirklich gar nichts in dem Fall, denn selbst die ellaOne kann nur bis zu 120 Stunden (fünf Tage) nach dem Sex wirken und eventuell einen Eisprung verschieben. Du machst dir wirklich zu viele Gedanken.

Kommentar von Lemail ,

Ich dachte nur, sie zu nehmen um einfach generell den Eisprung zu verschieben. Aber da hab ich wohl zu einfach gedacht :/

Mach mir nur wahnsinnige Sorgen, weil ich nicht schwanger werden darf. Und das einzige, um noch sichrer zu sein, wäre die AB rauszuzögern, nur das geht nicht mehr wirklich...

Und da ich halt kaum sonst Infos zu Antibiotika in der 2. Woche gefunden hab, ist das etwas blöd. 

Kommentar von schokocrossie91 ,

Du weißt ja nicht mal, ob überhaupt ein Eisprung stattfindet, das kann, muss aber absolut nicht passieren. Und selbst wenn, wie gesagt, die Spermien sind schon tot. Du wirst nicht schwanger, kein Stress. Verhüte jetzt einfach zusätzlich, solange du das AB nimmst (sofern es überhaupt Wechselwirkungen gibt), die sieben Tage danach auch, lass die Pause aus oder verhüte diese und die erste Einnahmewoche noch zusätzlich und dann brauchst du dir überhaupt keine Sorgen machen.

Kommentar von Lemail ,

Alles klar. Danke. :/ Mal so nebenbei, habe das AB "Furadantin Retard Nitrofurantoin" und die Pille Enriqa. In der Packungsbeilage hab ich nix gefunden, online in der Beilage stand aber was davon, dass das die Wirkung herabsetzt. Deswegen hab ich da auch keine Ahnung...

Kommentar von schokocrossie91 ,

Im Zweifelsfall geh davon aus, dass die Wirkung herabgesetzt wird. Zusätzliches Verhüten ist ja nicht so wild.

Kommentar von Lemail ,

Ja, das Risiko geh ich auch bestimmt nicht ein. Dafür hab ich jetzt schon wegen den anderen zuviel Angst..

Kommentar von schokocrossie91 ,

Zu deiner Beruhigung kannst du einen Test in drei Wochen machen, ich garantiere dir aber, dass der negativ sein wird.

Kommentar von Lemail ,

Für die Theorie, selbst wenn es nur 3 Tage her wäre, dass ich Sex hatte, wäre ich ja trotzdem geschützt, weil es in der 2. Woche ist, korrekt?

Kommentar von schokocrossie91 ,

Mit der zweiten Woche hat das nichts zu tun. Ein einmaliger Fehler in Woche zwei ist deswegen ungefährlich, weil durch die Einnahme vorher und nachher das Hormonlevel hoch genug ist, um trotzdem eine Pause einzulegen. Bei mehreren Fehlern oder eben AB-Einnahme ist auch in Woche zwei der Schutz aufgehoben. Das ist bei dir aber irrelevant, der Sex liegt zu lange zurück.

Antwort
von dasSchaf2708, 46

Es kommt da auf das Antibiotikum drauf an, manche können die Wirkung der Pille beeinflussen aber nicht alle. Am besten kann dir das dein Arzt beantworten. Weil das aber nicht für jedes Antibiotikum ganz genau bekannt ist, solltest du sobald du das AB nimmst, immer noch zusätzlich verhüten (z.B. Kondom). Da bist du auf der sicheren Seite. Rückwirkend musst du dir da keine Sorgen machen (also Sex ohne weitere Verhütungsmethode vor der AB-Einnahme). Wenn du dir unsicher bist, frag doch am besten nochmal deinen Frauenarzt. ;)

Kommentar von schokocrossie91 ,

Sicherer als der Arzt ist immer die Packungsbeilage.

Kommentar von dasSchaf2708 ,

Die Packungsbeilage ist für die meisten Menschen sehr unübersichtlich. Mit einer konkreten Frage an den Arzt ist man da oft schneller am Ziel. Bei vielen ABs ist auch nicht konkret aufgeführt, dass es Wechselwirkungen mit der Pille geben kann. Meine Frauenärzte haben mir aber trotzdem alle geraten, auf Nummer sicher zu gehen und zusätzlich zu verhüten. Eine Kombination von Packungsbeilage lesen und mit dem Arzt bespreche ist wahrscheinlich der beste Weg ;)

Kommentar von Lemail ,

Es geht mir wirklich nur um das rückwirkende. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, ob es wechselwirkt, geh aber davon aus. 

Besteht denn wirklich keine Chance, dass ich rückwirkend schwanger werde? Der GV ist ja trotzdem nur 5 Tage quasi her und die Spermien könnten überleben. Habe Zuviel unterschiedliches dazu gelesen, in der 1. Woche ist es ja auch rückwirkend. 

Das ich danach zusätzlich verhüten muss,ist mir bewusst. Beim Arzt konnte man mir keine Antwort geben, die mich zufriedenstellend stellt..

Kommentar von dasSchaf2708 ,

Weil keine Verhütungsmethode zu 100% sicher ist, ist es schwer in solchen Angelegenheiten mit absoluten Begriffen zu sprechen, deshalb wird dir auch dein Arzt keine absoluten Sicherheiten geben können. In der 2. Woche kann man ja auch eine Pille vergessen ohne den Schutz zu verlieren, insofern ist das jetzt schon ein günstiger Zeitpunkt. 

Dass nach 5 Tagen noch etwas passiert ist extrem unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen, zumindest nach meiner Einschätzung.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Packungsbeilagen sind nicht unübersichtlich. Der Arzt weiß im Gegensatz zum Hersteller nicht jede Wechselwirkung. Mit den Informationen vom Hersteller ist man immer auf der sicheren Seite.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community