Frage von StehtAufAnanas, 23

Pille seit kurzem angefangen zu nehmen jedoch Nebenwirkungen, sind diese noch im Normbereich.?

Wie in der Fragestellung schon zu erkennen ist, habe ich vor geringem Zeitraum ,ca 2 1/2 Wochen, angefangen die Pille (Levomin 20) einzunehmen. Jedoch hatte ich kurz nach dem Ende meiner Regel, welche auch nur 3 Tage gedauert hat, Schmierblutungen, welche auch bis jetzt anhielten. Ist es normal 2 Wochen solche Blutungen zu haben, oder sollte ich lieber erneut meinen Frauenarzt aufsuchen?

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 8

Du brauchst deswegen nicht zum Frauenarzt zu gehen.

Schmierblutungen sind zu Anfang der Pilleneinnahme sehr häufig, gerade bei niedrig dosierten Pillen. Die "20" im Namen deiner Pille zeigt an, dass sie nur 20 Mikrogramm Ethinylestradiol pro Pille enthält, das ist also eine niedrig dosierte.

Wenn  man Pech hat, blutet man die ganze Zeit ein bisschen. Muss nicht, kann aber passieren. Da musst du durch, es wird (hoffentlich) nach 1-2 Monaten von alleine vergehen, wenn sich dein Körper an die Pille gewöhnt hat. Kauf dir eine Großpackung Slipeinlagen.

Solltest du nach 3 Monaten immer noch Schmierblutugen haben, sprich mit deiner Frauenärztin darüber, ob sie dir eine Pille mit mehr Östrogenen verordnen kann.

Die Verhütungswirkung ist durch die Schmierblutungen übrigens nicht beeinträchtigt, denn die kommt vom Gestagen in der Pille.

Antwort
von paolita, 4

Es stimmt, Zwischenblutungen kommen durchaus mal vor, sogar längere, dennoch würde ich das lieber abklären. Sicher ist sicher.

Falls es die Pille ist, kann das an einer zu niedrigen Dosierung der Pille liegen oder auch ein generelles Problem mit der Pillensorte. Vielleicht verträgst du sie nicht.

Ich würde dann trotzdem mal den ersten Blister abwarten und erst falls sich danach nichts bessert, über einen Pillenwechsel nachdenken.

Hält das Problem auch mit einer anderen Pille an, probier eine dritte - spätestens danach würde ich aber anfangen, mir hormonfreie Methoden anzuschauen. Denn manche Frauen vertragen Hormone einfach nicht gut. Und da gibt es ja viele Optionen, die genau so sicher sind wie die Pille: Diaphragma, Kupferspirale, Kupferkette, Kupferball, Kondome, NFP oder den cyclotest myway.

Der Vorteil dieser Methoden: Sie schützen genau so sicher, nur eben ohne hormonelle Nebenwirkungen.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 22

Als ich damals mit der Pille begonn habe ich einen Monat durch geblutet. Das ist normal und kommt vor.

Solltest du dir aber Sorgen machen schadet es sicher nicht den FA zu kontaktieren.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von StehtAufAnanas ,

Okay - Dankeschön! Dann warte ich einfach noch ein bisschen ab und wenn es sich in den nächsten 2 Wochen nicht bessert, dann kontaktiere ich ihn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten