Frage von Sachii, 77

pille sagt was anderes als alle anderen?

Hallo :) In der Packungsbeilage meiner Pille (Luisa Hexal) steht, dass ich mir keine Sorgen machen muss, schwanger zu sein, wenn ich meine Blutung regelmasig bekomme. Ich soll mir erst Gedanken machen, wenn diese zwei mal ausfällt. Kann ich mich darauf verlassen? Mir wurde von sehr vielen Leuten gesagt, diese Blutung hätte nichts mit der Schwangerschaft zu tun und würde nichts aussagen. Normalerweise vertraue ich der Packungsbeilage, aber trotzdem bin ich etwas verwirrt über die verschiedenen Aussagen. Wem soll ich eher Glauben schenken? Danke schonmal :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & schwanger, 33

Guten Morgen,

sei dir zunächst darüber im Klaren, dass die Blutung während deiner Pillenpause keine Periode ist. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Auch Ausbleiben kann sie jederzeit.

Der Packungsbeilage kannst du immer vertrauen. Was sie damit sagen wollen ist, dass die Blutung ja nicht bis zur Geburt einsetzen würde... in den ersten Monaten einer Schwangerschaft kann es also noch zu Blutungen kommen. Dann wird sie aber trotzdem irgendwann ausbleiben.

Aber dennoch: auch wenn sie ausbleibt ist das kein sicheres Zeichen einer bestehenden Schwangerschaft.

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Wenn du dir unsicher bist hilft dir nur ein Test (19 Tage nach GV) oder ein Besuch beim Frauenarzt - aus der Blutung kannst du nichts schließen.

Lg

HelpfulMasked

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, schwanger, 18

Tatsächlich sagt eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille nichts über eine Schwangerschaft aus.

Jedoch bliebe in einer möglichen Schwangerschaft auch mit weiterer Pilleneinnahme der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Blutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen. Selbst dies ist allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Da aber eben keine Regel ohne Ausnahme bleibt und irgendjemand immer die Statistik ist, wird in Packungsbeilagen und Ratgeber-Plattformen sehr vorsichtig formuliert.

Alles Gute für dich!


Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, schwanger, 8

Hallo Sachii

Wenn  man  die Pille  regelmäßig  nimmt,  nicht erbricht,  keinen  Durchfall
 hat   und  keine Medikamente  nimmt  die die  Wirkung  der  Pille  beeinträchtigen,  man  die Pille  vor  der Pause  mindestens  14  Tage
 regelmäßig  genommen  hat,  die Pause  nicht  länger als  7  Tage  dauert  und man  am  8.  Tag  wieder mit  der   Pille  weitermacht, dann  ist  man
 auch  in  der  Pause  und sofort  danach,  zu  99,9%  geschützt.   Wenn  das auf  dich  zutrifft, dann  kann  ich mir  nicht  vorstellen dass  du  schwanger sein  solltest. Man  ist  auch  bei Erbrechen  und  Durchfall
 weiterhin  geschützt  wenn  man richtig  reagiert und  eine  Pille  nachnimmt, wenn  es  innerhalb von  4  Stunden nach  Einnahme der  Pille  passiert.  Als  Durchfall zählt  in  diesem Fall  nur  wässriger Durchfall.  

Die  Blutung kann  schon  einmal verspätet  kommen  oder überhaupt  ausbleiben.  Wichtig  ist  nur dass die  Pillenpause  nie  länger  als  7   Tage  dauert.  Am achten  Tag  beginnst du  wieder  mit der  ersten  Pille des  neuen  Blisters,  unabhängig davon  ob  du  eine  Blutung hattest  oder ob sie  noch  anhält.Sollte die Blutung aber zweimal hintereinander ausfallen und die Möglichkeit eines Einnahmefehlers bestehen dann sollte man einen Schwangerschaftstest durchführen

Liebe Grüße HobbyTfz

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 20

Die Blutung in der Pillenpause ist künstlich und wird nur durch den Entzug der Hormone hervorgerufen. Damit hat sie absolut keine Aussagekraft über eine mögliche Schwangerschaft. Sprich sie kann ausfallen obwohl man nicht schwanger ist oder auftreten obwohl man schwanger ist. Den Packungsbeilagen kannst du vertrauen. Sie enthalten garantierte Angaben der Hersteller

Antwort
von Fabienne456, 22

Deinem Arzt.
Wenn es danach geht und du glaubst schwanger zu sein kannst du normal beim hausarzt auch einen Test machen lassen oder auch beim Frauenarzt.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Der Hersteller hat immer Recht. Selbst Ärzte irren sich häufig.

Kommentar von Fabienne456 ,

Aber wenn es danach geht waere ich schon sehr oft schwanger gewesen und laut arzt und pille und meiner meinung nach geht das ohne geschlechtsverkehr nicht. Ich persönlich nimm sowas sehr ernst und würde da wirklich lieber zum arzt gehen muss ja niemandem peinlich sein. :)

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ärzte liegen oft falsch. Liest man hier oft. Nur die Packungsbeilage liegt zu 100 % richtig.

Antwort
von Halloweenmonster, 30

Das sind doch haargenau die gleichen Aussagen

Kommentar von Sachii ,

Nein. Mir wird von allen gesagt, egal wie regelmäßig ich meine Blutung bekomme, das sagt nichts aus und ich kann trotzdem schwanger sein. Die Pille selbst sagt, solange ich meine Blutung regelmäßig nehme, besteht kein Grund auf Verdacht schwanger zu sein.

Kommentar von HelpfulMasked ,
  1. Die Pille selbst kann nicht sprechen.
  2. Der Hersteller (Packungsbeilage) hat immer Recht.
  3. Die Packungsbeilage hat doch genau beschrieben, dass es beim zweimaligen Ausbleiben der Blutung anzuraten wäre sich z.B. untersuchen zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community