Frage von helen0104, 32

Pille nach ein paar Wochen absetzen?

Hey ihr lieben :) Vielleicht kennen ein paar von euch die Aknenormin Tabletten, die eben gegen Akne sind.. Ich war beim Hautarzt, er meinte dass es gesetzlich vorgeschrieben ist, die Pille nebenbei einzunehmen, da es sonst zu Fehlgeburten kommen kann -> man darf also auf keinen Fall schwanger werden. Ich bin sowieso Single usw, wollte trotzdem mal mit der Pille anfangen, da es auch gut gegen Regelschmerzen ist aber irgendwie habe ich seit dem nur Zwischenblutungen, schmerzen auf einer Seite etwas weiter unten vom Unterleib.. Ich weiss das ist erst mal normal aber es gibt auch schlechte Nebenwirkungen, daher würde ich die Pille gerne absetzen.. Ich nehme sie jedoch erst seit ein paar Wochen ca. 1-2 Wochen. Wäre es schlecht für den Körper, die Pille direkt wieder abzusetzen usw? Was wären die Nebenwirkungen? Liebsten Dank im Voraus

Antwort
von Celine1107, 15

Du musst dir vorstellen das die Pille wirklich einen starken Eingriff auf dein Körper hat. Du hast die Pille vor 1-2 Wochen das erste mal eingenommen und ab da wird jeden Tag dem Körper vorgetäuscht er sei schwanger. Das du die Nebenwirkungen hast ist völlig normal, da du sie ja erst seit kurzem nimmst. Ich würde an deiner Stelle noch die pillenpackung fertig nehmen (3 Monate) und wenn es dann nicht besser wird mit dem Frauenarzt sprechen. Es ist wirklich nicht gut wenn du sie jetzt wieder absetzen würdest, weil du somit deine Hormone noch durcheinander bringst.
LG

Kommentar von helen0104 ,

Ist es normal, das die rechte Seite vom Bein weh tut? Ich denke es hat einen Zusammenhang mit der Pille, da ist schmerzen etwas weiter unten vom unterleib habe und das auch auf der rechten seite.. so ein stechen ab und zu

Kommentar von Celine1107 ,

Ja kann sein, wenn es nicht besser wird dann frag mal deine Frauenärztin

Antwort
von sozialtusi, 18

Nö, kannste machen. Vielleicht ist es aber auch nciht die richtige Pille für Dich. Dauert manchmal, bis man "seine" gefunden hat.

Antwort
von paolita, 2

ALSO: Du darft mit Aknenormin nicht schwanger werden, da das Präparat zu Missbildungen führen kann beim Kind. Von einer Minipille wird abgeraten.

Dennoch MUSST du nicht unbedingt eine Pille zur Verhütung währen. Ich kann keine gestzliche Vorschrift dazu erkennen. Das möchte ich wirklich gerne mal mit Paragraphen sehen!

Denn es kommt ja einfach darauf an, dass du eine hochsichere Verhütung hast. Die Kupferspirale oder Gynefix wären also auch möglich, da diese sogar noch sicherer verhüten als die Pille. Ich kann das deinem FA also wirklich nicht abnehmen.

Die einzig relevante Frage ist hier: Hast du Sex? Wenn ja, solltest du dich schützen. Ansonsten KANNST du doch gar nicht schwanger werden.

Neben der Pille gibt es - wie gesagt - viele Methoden, die hormonfrei sind und genau so oder noch sicherer verhüten. Dazu gehören:

  • Kondome
  • Diaphragma
  • Kupferkette, Kupferspirale oder Kupferball
  • NFP (bzw. wenn bei dir möglich auch der cyclotest myway als Computerversion von NFP)

All diese Methoden sind wie gesagt mindestens genau so zuverlässig, nur ohne die Hormondosis, die dir offensichtlich nicht gut tut.

Antwort
von BonnieParker37, 14

Kommt ganz auf dein Präperat an... Bei einigen wird es dadurch schlimmer... ich würde an deiner Stella aber erstmal durchhalten, diese Nebenwirkung ist im ersten Zyklus völlig normal :) Gute Besserung dir :)

Antwort
von beangato, 13

Nehmen Sie keine Pille, die einzig ein niedrig dosiertes Gestagen enthält (so genannte "Minipille") zur Empfängnisverhütung, sondern verwenden sie eine Östrogen-haltige Anti-Baby-Pille. Reine Gestagenpräparate wirken unter Umständen nicht, wenn Sie Aknenormin einnehmen.

http://www.aknetherapie.de/PIaknenormin.htm

Vlt. hast Du einfach die falsche Pille. Lass Dich nochmal vom Fraunarzt beraten.

Kommentar von helen0104 ,

Ich hatte ihr ja gesagt, das ich nebenbei die Aknenormin Tabletten nehme.. ich weiss nicht ob sie mir dann die falsche aufschreiben würde

Antwort
von 1blubber1, 6

Ich habe die Pille ein paar Monate genommen und hatte ich der gesamten zeit dieses Problem. Ausserdem kamen noch andere schlimme Nebenwirkungen dazu. Ich kann nur von meiner Erfahrung reden aber ich habe mich geärgert dass ich sie so lange genommen habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten