Frage von eavealyn, 85

Pille gut oder schlecht, ja oder nein?

Teilt ihr mir bitte eure Erfahrungen mit der Pille oder mit dem absetzen der Pille. Mein Frauenarztermin ist erst in zwei Wochen wieder und ich würde mich davor erkundigen wie es bei anderen so gelaufen ist. Ich weiss nicht ob ich sie absetzten soll. Habe Angst davor wieder Akne zu bekommen. Stimmt das dass manche keine Lust haben auf sex wegen der pille? Ist das nur eine Phase?

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 19

Ganz klar: ja.

(ich warte jetzt schon auf die Daumen runter & Kommentare der Pillenanbeterinnen....)

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten. Wenn du dir jetzt Hormone zuführst wird dein Körper die eigene Hormonproduktion herunterfahren bzw. abschalten. Spätestens - wenn du die Pille absetzen möchtest oder du z.B. Kinder haben möchtest kann dir das zum Verhängnis werden. Warum?

Nun muss dein Körper wieder eigenständig arbeiten, eigenständig Hormone ausschütten uvm.. das ist nicht einfach. Vorallem weil viele Frauen die Pille ja jahrelang einnahmen (mich bis vor einiger Zeit mit eingeschlossen). Dein Körper funktionierte wie ein Roboter - gesteuert durch die Pille. Und nun? Soll er das alles auf einmal wieder selbst hinkriegen? Das dauert!

Und zudem ist es nicht gesagt ob er das überhaupt jemals wieder alleine schafft. Ich habe leider schon von etlichen Fällen gehört bei denen es dazu kam, dass Frauen aufgrund der Pille z.B. Schilddrüsenerkrankungen bekamen - eine Freundin von mir leider auch. Diese Frauen müssen von nun an Hormone schlucken damit der Körper funktioniert.

Verrückt oder? Erst schluckt man Hormone damit der Körper nicht so funktioniert wie er soll (damit man nicht schwanger wird) und dann MUSS man Hormone schlucken damit überhaupt wieder etwas funktioniert.

Übrigens: schlucken sie diese Hormone nicht sind sie unfruchtbar - so jedenfalls meine erwähnte Freundin. Das sagt dir aber natürlich kein Arzt vorher - sonst würde sich das Massenprodukt "Pille" ja nicht so gut vermarkten. Und mal ehrlich - wer liest schon die Packungsbeilage? Ich tat dies früher jedenfalls - leider - auch nicht.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

mit dem absetzen der Pille.

Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich!!! Das musst du bedenken!!! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder :-( Das wäre ein großer Fehler!

Nach Absetzen der Pille können viele "Entgiftungserscheinungen" auftreten. Dein Körper muss entgiften - gib ihm Zeit und habe Geduld - bitte! Gib nicht auf!

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

Ich habe seither vereinzelt mehr Pickel - aber eigentlich echt nicht erwähnenswert. Ich hatte vor - während und jetzt eben nach der Pilleneinnahme Pickel. (und hier sei zu erwähnen, dass ich extra eine Pille gegen Pickel einnahm - naja) Find ich alles nicht schlimm :-) Wird sich auch alles noch legen.

Zudem habe ich auch etwas schneller fettendes Haar - habe ich aber schon jetzt in Griff bekommen. Habe einfach meine Haarpflege optimiert und somit ging das auch.

FAZIT: setze die Pille ab und du wirst sehen: der "Schleier" der Pille wird von dir genommen und du wirst dich um einiges freier fühlen. So würde ich es jedenfalls beschreiben.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld und genieße es.

Wenn du dir dann noch eine hormonfreie Verhütungsmethode suchen möchtest kann ich dir gerne von meiner berichten. Ich habe sie mir nach Absetzen der Pille einsetzen lassen und seither fühle ich mich so sicher wie noch nie - und das obwohl ich zuvor immer recht panische Angst vor einer eventuellen Schwangerschaft hatte. *gg*

Wenn noch Fragen offen stehen scheue dich nicht sie mir zu stellen.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Antwort
von Russpelzx3, 44

Ja, die Pille kann sexuelle Unlust auslösen, dass geht oft aber schon mit einem Pillenwechsel weg. Ich habe von meiner ersten Pille Depressionen und Panikattacken bekommen, habe gewechselt und habe jetzt gar keine Probleme mehr.

Meine Mutter hat die Pille insgesamt mehr als 20 Jahre lange genommen(und früher waren die noch stärker dosiert) und hat 4 gesunde, inzwischen erwachsene Kinder und absolut keine Probleme. :)

Antwort
von Kimmay, 51

Da reagiert jeder Körper anders drauf. Ich hatte noch nie Probleme mit der Pille, meine kann aber auch nicht besonder viel - also von wegen gegen Akne oder größere Brüste. Ja das mit der keine Lust auf Sex trifft auf manche zu, dann kann man aber einfach die Pille wechseln (hat eine Freundin von mir so gemacht).

Momentan ist das ja mit der Pille ein großes Thema. So lange ich aber keine Probleme habe werde ich sie nicht absetzen.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Die größeren Brüste kommen oft nur durch Wassereinlagerungen, die gehen also wieder weg, wenn man die Pille absetzt xD Daher hat man da eh nicht so viel von.

Kommentar von Kimmay ,

Achso wusste ich gar nicht :) Meine sind dadurch aber auch nicht größer geworden^^

Antwort
von LisaBlank, 28

Habe von der Pille zugenommen, Depressionen, Stimmungsschwankungen und auch keine Lust mehr auf Sex bekommen. Habe sie nach ca. 4 Monaten direkt wieder abgesetzt, da die Nebenwirkungen einfach nicht mehr auszuhalten waren. Werde mir wahrscheinlich bald die Kupferkette einsetzen lassen und ab jz für immer auf Hormone verzichten.

Kommentar von eavealyn ,

hattest du beim absetzten Nebenwirkungen??

Kommentar von LisaBlank ,

Nein nach dem Absetzem war wieder alles in Ordnung

Antwort
von HeftigeSanduhr, 15

Ich habe von der Pille Thrombose und daraufhin eine fulminante Lungenembolie bekommen. Ohne, dass ich ein anderen Risikofaktor hatte. Ich war da 17. Seitdem verzichte ich lieber auf die Pille.

Kommentar von eavealyn ,

was sind die Anzeichen von Thrombose?

Kommentar von HeftigeSanduhr ,

Ich hatte eine Tiefenbeinvenenthrombose, mein Bein tat sehr weh beim Gehen und vor allem beim Treppe laufen, die Schmerzen sind wirklich sehr stark gewesen. Außerdem war mein Bein leicht bläulich, was aber gut sichtbar war. Die Schmerzen im Bein hatte ich auch im Sitzen und sie wurden teilweise sogar im Sitzen schlimmer, was typisch bei Thrombose ist. Das waren aber nur meine Symptome.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community