Frage von Komplettimarsch, 22

Pille gewechselt, nach 2,5 Monaten Zwischenblutung?

Ich habe meine erste Pille (MiniPille) vier Monate genommen, bis ich sie wegen zu vielen Nebenwirkungen, gewechselt habe. Der Frauenarzt gab mir ein neues Präparat, was ich im Anschluss gleich nehmen konnte. ( Pille 'Sibilla') Abgemacht war, dass ich alle vier Monate die Pillenpause machen sollte. Jetzt bin ich bei der Hälfte der dritten Packung und habe seit 6 Tagen relativ leichte Blutungen bekommen. Da ich so etwas noch nie hatte, habe ich die Pille einfach weiter genommen. Ich habe gelesen dass der Pillenwechsel daran Schuld sein kann. Jetzt meine Frage'n'. 1. Soll ich abwarten und die Pille weiter nehmen? 2. Sofort zum Arzt gehen? 3. Pillenpause frühzeitig beginnen?

Antwort
von Teddybaer318, 14

Nimm die Pille weiter bis zu deiner Pillenpause. Ich habe sowas auch hin und wieder. Mein Frauenarzt sagte mir, dass das schonmal passieren kann.

Solange die Blutung nicht übermäßig stark ist oder du schmerzen hast ist das kein Grund zur Sorge.

Sprech es beim nächsten mal einfach an und lass dir das mal von deinem Frauenarzt erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten