Frage von LisaBlank, 45

Pille einnehmen oder nicht?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und habe gerade meinen ersten Freund.Leider leide ich seit ca. 2 Monaten an starkem Haarausfall. Ich habe gehört, dass es Pillen gibt die dagegen helfen sollen und bin am überlegen nun so eine zu nehmen. Allerdings hab ich von den vielen Nebenwirkungen gehört und bin nun ziemlich verunsichert. Was habt ihr für Erfahrungen mit möglichen Nebenwirkungen gemacht, und würdet ihr die Pille weiter empfehlen oder sind die Nebenwirkungen doch zu stark?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 42

Ich würde die Pille immer klar empfehlen - allerdings weiß ich nicht, ob du dir gegen deinen Haarausfall nicht ein bisschen viel versprichst. Es kommt darauf an, was die Ursache für diesen Haarausfall ist.

Als Verhütungsmittel ist die Pille aber sehr zuverlässig, und die Nebenwirkungen sind normalerweise harmlos und nur am Anfang zu merken. Einige wenige Frauen sollten die Pille nicht nehmen, aber genau deswegen ist ja die Pille verschreibungspflichtig.

Geh mal zur Frauenärztin und rede mit ihr.

Antwort
von Feuerengel2014, 45

Du solltest die Pille nehmen die du am besten verträgst. Und das nicht davon abhängig machen welche auch gegen Haarausfall hilft.

Und klar kann die Pille starke Nebenwirkungen, das kann aber bei aber allen passieren. Und das ist auch kein Wunder da die Pille sehr stark in deinen Hormonhaushalt eingreift.

Antwort
von Faranta, 36

Hormone ??? (an meine Antwort darunter)  Ich würde an Deiner Stelle dringend herausfinden lassen was zu diesem schlimmen Haarausfall führt! Such mal erst den Hautarzt auf. Vielleicht ist es eine Hautgeschichte und vor allem klärt er um WAS für eine Art Haarausfall es sich handelt. Es gibt nämlich x-verschiedene Arten von Haarausfall.

Wenn es nicht der Hormonbedingte Haarausfall ist - nützen Hormone erstmal nur oberflächlich aber sie beseitigen nicht das - Grundproblem.

Danach gehst du zum Gynäkologen. Der kann dich dann weiter beraten.

lg und alles Gute


Kommentar von LisaBlank ,

Ich war schon beim Arzt und hab Blutabnehmen lassen, allerdings waren keine Mängel an Nährstoffen oder anderes zu finden,eben so auch keine schilddrüsenprobleme, weswegen sie meinten, dass es mit den Hormonen zusammenhängt.

Kommentar von Faranta ,

Gut gemacht immerhin hast du etwas unternommen. Geh vorsichtshalber noch zum Hautarzt damit man auch das ausschliessen kann, selbst wenn es lt. Diagnose mit Hormonen zusammenhängt. Das ist eine vage Aussage wenn müsstest du den Anteil der männlichen Hormone also das Gestagen wenn ich richtig weiss überprüfen lassen. Ich wünsch dir wirklich dass es aufhört. Ich hab seit dem ich 24 Jahre alt war fast 2/3 meiner Haare verloren - ich weiss also wovon ich rede und dass es Angst macht weiss ich auch :)

Kommentar von LisaBlank ,

Oke dankeschön:)

Antwort
von Verhueter, 22

Was hat dein erster Freund mit deinem Haarausfall zu tun? o.O

Warst du diesbezüglich schon beim Arzt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community