Frage von julialpsoldier, 38

Pille durchgenommen, in der 3. Einnahmewoche übergeben und keine nachgenommen?

Hallo.. hatte hier vor einem Monat ca mal eine Frage gestellt, was ich tun soll, wenn ich die Pille (asumate20) in der 3. einnahmewoche erbreche und keine nachgenommen habe. Habe dann die Pille durchgenommen. Hatte dann letztens einen Termin beim frauenarzt, wo jedoch nur die Vertreterin da war. Hatte das Gefühl, dass sie keine Ahnung hat. Denn sie meinte, dass ich dann keine nachnehmen brauch. (2 Std nach pilleneinnahme erbrochen)
Musste mich beim nächsten blister wieder aufgrund von Migräne in der 3. einnahmewoche 2 Std nach Pilleneinnahme übergeben und habe dann keine nachgenommen. Weil sie es ja so gesagt hat. Und ein - zwei Tage später habe ich mit meinem Freund ohne Kondom geschlafen. Er ist zu 80% zeugungsunfähig. Kann ich jetzt schwanger sein?:/

Antwort
von BrightSunrise, 23

Wenn die Pille nicht nachgenommen wird, gilt sie alt vergessen, was dann zu tun ist, steht in der Packungsbeilage.

Wenn du nach der Packungsbeilage handelst, bleibt der Schutz erhalten. Wenn nicht, dann nicht.

So einfach ist das, egal, was jemand Anderes sagt. Die Packungsbeilage hat immer Recht.

Grüße

Kommentar von julialpsoldier ,

Okay, Danke für die Antwort

Kommentar von BrightSunrise ,

Du solltest jetzt am besten die Pause überspringen, so hast du es ja schon einmal getan.

Kommentar von julialpsoldier ,

Ja nur leider bin ich schon am 3. Tag der Pause, weil die Vertreterin da ja meinte, ich will einfach normal weiter machen und die Pause einlegen.. und wäre dann ja schon das 2. mal, dass ich sie durchnehme :/

Kommentar von BrightSunrise ,

Sind seit dem Erbrechen bereits sieben Tage vergangen?

Und wo wäre das Problem? Die Pause ist unnötig und kann beliebt oft ausgelassen werden.

Kommentar von julialpsoldier ,

Ja sind bereits 7 Tage vergangen. Kann man die Pause auch verkürzen? Weil die Vertreterin sagt was anderes, als die normale Frauenärztin

Kommentar von BrightSunrise ,

Du kannst die Pause verkürzen, aber der Schutz dürfte bereits dahin sein.

Wären noch keine sieben Tage seit dem Erbrechen vergangen, hättest du den Tag, an dem du erbrochen hast, als ersten Pausentag zählen sollen und spätestens am 8. Tag wieder mit der Einnahme beginnen sollen (die Tage, an denen du die Pille genommen hast, würden auch als normale Pausentage zählen).

Kommentar von julialpsoldier ,

Hm.. na gut dann kann ich eigentlich nur hoffen.. :/ Danke für die Antworten

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, schwanger, 10

Hallo julialpsoldier

Bei einem Fehler in der dritten Woche entweder  die Pille weiternehmen und ohne Pause mit dem nächsten Blister beginnen oder sofort 7 Tage (nie länger) Pause einlegen (der Tag der vergessenen Pille muss dann als erster Pillentag gezählt werden) und dann mit dem nächsten Blister beginnen. In beiden Fällen bleibt der Schutz erhalten. Genauso steht es in den Beipackzetteln. Wenn es für dich kein Problem ist wenn du schwanger wirst dann brauchst du dich natürlich nicht an diese Empfehlung halten

Liebe Grüße HobbyTfz

Kommentar von julialpsoldier ,

Na gut habe jetzt die Pille normal weiter genommen und dann erst die Pause gemacht (Sonntag war der erste Pausentag), weil die Vertreterin das ja so sagte.. Wenn ich nach der Pause die wieder nehme, dann bin ich ja erst in 7 Tagen wieder geschützt

Kommentar von HobbyTfz ,

Richtig. Bei einem Einnahmefehler ist es wichtig sofort im Beipackzettel nachzulesen wie man auf den Fehler reagieren sollte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community