Frage von Sabrina2508, 56

Pille absetzten (Microgynon)?

Hallo Mädls :)

ich (20) nehme die Pille seit ca. 4 Jahren und habe sie letzte Woche abgesetzt (Microgynon) weil sie mir nicht gut tat (war sehr oft schlecht drauf, sehr empfindlich hätte bei jeder Kleinigkeit heulen können usw...)

Nun würde mich interessieren welche Veränderung ihr bemerkt habt (Positiv und Negativ) und wann?

noch unsicher bin ich weiterhin mit der Verhütung. Schwanger werden jetzt wäre nicht der beste Zeitpunkt da ich jetzt noch das letzte Jahr meiner Ausbildung fertig machen will. Habe einen Freund und habe nun schon 2 wunderschöne Jahre mit ihm verbracht. wir haben ausführlich über das Thema gesprochen und ihm ist nur wichtig das es mir gut geht also war es für ihn kein sehr großes Problem. Für mich wiederum schon - nun können wir keinen spontanen Sex mehr haben müssen immer aufpassen, immer ein Kondom zur Hand haben was man natürlich auch nicht immer hat.. habt ihr vielleicht andere Verhütungsmethoden (ohne Hormone) ? ich habe mich eigentlich schon gut Informiert.

Spirale, Ring - solle mega wehtun (Wehen ähnlich) beim rein tun wie auch Tage danach

Verhütungscomputer - soll sehr unsicher sein

Kalendermethode - auch sehr unsicher da der Zyklus nicht immer der selbe ist (vor allem jetzt wo ich die Pille abgesetzt habe)

habt ihr vielleicht noch andere Ideen? wie verhütet ihr?

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 21

Ersteinmal: Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich! Das musst du bedenken! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder. Das wäre ein großer Fehler!

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

Ich hatte nach dem Absetzen vereinzelt mehr Pickel - aber eigentlich echt nicht erwähnenswert. Ich hatte vor - während und jetzt eben nach der Pilleneinnahme Pickel. (und hier sei zu erwähnen, dass ich extra eine Pille gegen Pickel einnahm - naja) Finde ich alles nicht schlimm. Hat sich jetzt auch schon super gelegt! Habe jetzt ein reineres Hautbild als zuvor.

Zudem hatte ich zunächst auch etwas schneller fettendes Haar - habe ich aber schon jetzt in Griff bekommen. Habe einfach meine Haarpflege optimiert und somit ging das auch.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld.

Ich selbst habe mich auch bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Sie kann übrigens jederzeit gezogen werden. Schützt aber sonst für 5 Jahre. Eine Schwangerschaft ist nach der Entfernung sofort möglich.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Sabrina2508 ,

Hallo HelpfulMasked,

vielen Dank für deine Ausführliche Antwort :)

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich! Das musst du bedenken! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst.

ich wusst zwar dass die Blutung etwas anders sein wir - aber so extrem? Was genau ist so anderes?

Natürlich werde ich die Pille nicht mehr nehmen egal was passieren wird :D 

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

wie gerne würde ich auch so Verhütung nur wie du sagst, ich habe echt richtig angst vor den schmerzen.. Ich haben bei gutefrage nachgelesen und vielen Frauen schreiben das sie während des rein tun extreme schmerzen hatten  und danach noch eine Woche kaum aufstehen konnten.. ich zahle nicht 300 € damit ich sie nach 1 Woche wegen der starken schmerzen wieder raus machen lasse .. 

aber immer mit Kondom verhüten ist eben auch keine Dauerlösung.. 

Kommentar von HelpfulMasked ,

Hier ein paar Tipps bzgl. der starken Blutung:

  • Kalte Kompressen (Wärme ist eher kontraproduktiv) ein paar Eiswürfel in ein dünnes Handtuch einwickeln und 15 bis 20 Minuten damit den Unterbauch kühlen. Die Anwendnung 4 Mal täglich über den Tag verteilt wiederholen.
  • Apfelessig (1-2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig mit einem Glas Wasser vermischen und die Mischung 2 Mal täglich während der Regelblutung trinken.)
  • Zimt (1 Teelöffel Zimtpulver in einen Topf mit einer Tasse heißem Wasser geben und ein paar Minuten köcheln. Nach Geschmack den fertigen Tee mit Honig versüßen und 2 Mal am Tag trinken. Den Tee nur während der Regelblutung trinken.)
  • Cayennepfeffer (½ Teelöffel Cayennepfefferpulver in ein Glas mit warmem Wasser geben und etwas Honig dazumischen. Während der Regelblutung die Mischung 2-3 Mal am Tag trinken.)
    Ingwer
  • Tee mit Hirtentäschelkraut, Pfefferminzblätter, Hibiskusblüten
  • Homöopathische Mittel: homoeopathie-liste.de/anwendungs-gebiete/menstruation-zu-starke.htm
  • Koriandersamen (1 Teelöffel Koriandersamen in einen Topf mit 2 Tassen Wasser geben und alles kochen, bis die Mischung um die Hälfte reduziert hat. Den fertigen Tee noch warm trinken und nach Geschmack etwas Honig dazugeben. Während der Regelblutung den Tee 2 bis 3 Mal täglich trinken.)
  • Rote Himbeerblätter (1 Esslöffel getrocknete rote Himbeerblätter in eine Tasse mit heißem Wasser geben. Bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee absieben und 3 Mal täglich trinken. Den Tee am besten schon 1 Woche vor der Regelblutung und dann während der Periode trinken.)
  • weitere Tees gegen starke Regelblutung: Kamillentee, Thymiantee, Pfefferminztee, Salbeitee und Fencheltee

Q: eatmovefeel.de/hausmittel-gegen-starke-regelblutung/

Noch ein Tipp: nehme ausreichend Magnesium und Eisen zu dir! Das braucht dein Körper jetzt.

Ich haben bei gutefrage nachgelesen und vielen Frauen schreiben das sie während des rein tun extreme schmerzen hatten  und danach noch eine Woche kaum aufstehen konnten.

Vertraue keinem solcher Horrorgeschichten. Das ist Quatsch.

Wenn die Kette von einem erfahrenen GynefixArzt gelegt wird so solltest du auch keine Angst haben müssen. Ich jedenfalls hatte - sobald der Entschluss gefasst war und nach dem ausführlichen Beratungsgespräch - keine Angst mehr.

Du musst eben für dich entscheiden. Was nimmst du für außerordentlich gute und entspannte Verhütung in Kauf und was nicht. Mir war es das Risiko von etwaiger Schmerzen aus bizarren Horrorgeschichten allemal wert.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Mich32ny, 27

Ich habe die Goldspirale.  Das einsetzen  hat  ein paar Minuten gedauert.  Schmerzen  hatte ich  dabei nicht.  Es war eher  unangenehm.  

Antwort
von Wiesel1978, 21

Zum Einen kannst Du auch eine andere Pille "testen", ein Fach dan Gyn mal fragen. Und wenn ihr beide daran denkt wie schön eure spontanen sexuellen Erlebnisse sind, denkt ihr bestimmt beide an mindestens ein Kondom

Kommentar von HelpfulMasked ,

Pille testen? Die Pille ist kein TicTac.

Kommentar von Wiesel1978 ,

Schön, dass Du die Anführungszeichen übersehen hast. Es gibt eine Vielzahl von Pillen, alle mit dem Effekt der Empfängnisverhütung. Mglw verträgt man eine "Sorte" besser als eine andere.

Antwort
von brido, 17

Manche geben die Spirale (Hormon- ) schon ohne Kinder, aber selten. Auf jedem Fall Gummis. Oder eine andere Pille. Frag mal  in der Apo ob man A gen 53 mit Gummis kombinieren kann (Zäpfchen). 

Kommentar von Sabrina2508 ,

Hallo Brido,

was ist A gen 53? 

Antwort
von Kathy1601, 19

Gynfixkuperkette

Kommentar von Kathy1601 ,

Und wenn du sie entfernen lässt könntest du ggf sofort schwanger werden die Kette bleibt bis zu 5 Jahre in dir und du brauchst dir keine Gedanken umverhütungmachen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community