Pille absetzen, Erfahrungen und welche Alternativen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Morgen Franklin05,

Ersteinmal: Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich! Das musst du bedenken! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder. Das wäre ein großer Fehler!

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

Ich hatte nach dem Absetzen vereinzelt mehr Pickel - aber eigentlich echt nicht erwähnenswert. Ich hatte vor - während und jetzt eben nach der Pilleneinnahme Pickel. (und hier sei zu erwähnen, dass ich extra eine Pille gegen Pickel einnahm - naja) Finde ich alles nicht schlimm. Hat sich jetzt auch schon super gelegt! Habe jetzt ein reineres Hautbild als zuvor.

Zudem hatte ich zunächst auch etwas schneller fettendes Haar - habe ich aber schon jetzt in Griff bekommen. Habe einfach meine Haarpflege optimiert und somit ging das auch.

FAZIT: setze die Pille ab und du wirst sehen: der "Schleier" der Pille wird von dir genommen und du wirst dich um einiges freier fühlen. So würde ich es jedenfalls beschreiben.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld.

Wenn du dir dann noch eine hormonfreie Verhütungsmethode suchen möchtest kann ich dir gerne von meiner berichten. Ich habe sie mir nach Absetzen der Pille einsetzen lassen und seither fühle ich mich so sicher wie noch nie - und das obwohl ich zuvor immer recht panische Angst vor einer eventuellen Schwangerschaft hatte.

Ich selbst habe mich auch bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franklin05
20.07.2016, 07:44

Wie ist das mit dem entfernen lassen? Ich kenne mich damit ja noch gar nicht aus, glaube mal gelesen zu haben das die bis zu 5 Jahre hält. In 5 Jahren bin ich schon einige Zeit mit meinem Studium durch und da könnte man schon an Familienplanung denken ...

0
Kommentar von diana11
27.04.2017, 17:21

Hallo, etwas spät aber doch. Wegen den Zyklusschwankungen, dies ist bei mir zurzeit der Fall: Habe vor 4 Monaten die Pille abgesetzt und habe furchtbar unregelmäßige Zyklen. 30-39-17, und jetzt bin ich schon bei über 40! Eine Schwangerschaft ist FAST auszuschließen, aber trotzdem hab ich fürchterliche Angst... Kann das vorkommen oder ist das eher ungewöhnlich?

0

(Nicht meine Erfahrungen):

Meine Schwester hat mit 16 Jahren angefangen die Pille zu nehmen und sie mit 24 Jahren wieder abgesetzt, weil sie unter anderem keinen Freund hatte.

Neben ihren variierenden Launen hat sie kein! Gewicht zugenommen (das kommt aber auf den Typ Mensch an).

Ihre Brüste sind, soweit ich es mitbekommen habe (Sauna und so) gleich geblieben.

Dass einzig wirklich relevante ist: Sie hat quasi eine zweite Pubertät durchlebt, aufgrund dessen dass sie die Pille "so früh" angefangen hat zu nehmen.

Alternativen wäre die Spirale, Impfungen, Hormonpflaster oder Temperatur messen.

Und dass aller wichtigste: Niemals, wirklich NIEMALS das Kondom vergessen. Trotz dass die heutigen Verhütungsmethoden relativ "sicher" sind, nichts ist sicherer als Kondom oder keinen Sex zu haben!

Allein der Krankheiten wegen!

Nach dem Motto: Lieber ein Kondom haben aber nicht brauchen, als ein Kondom brauchen und nicht haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
20.07.2016, 07:31

nichts ist sicherer als Kondom? Wie bitte?

Vom Pearl Index hast du aber noch nichts gehört, oder?

Und das jetzt selbstverständlich mal nur im Bezug auf die Schwangerschaftsverhütung.

0

Huhu!

Also meine Erfahrung mit dem Absetzen der Pille: Libido (Lust) kam wieder, ich habe abgenommen, die Depressionen gingen weg und ich habe mich insgesamt einfach wohler gefühlt, mit mir und meinem Körper.

Ich verhüte aktuell mit dem cyclotest myway, hormonfrei und sicher - und vor allem genau so simpel wie vorher auch die Pille. Macht mein Leben echt einfacher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?