Frage von Zahnstocher, 26

Pille absetzen aufgrund möglicher Depression?

Ich nehme seit 1 Jahr die Pille wegen Menstruationsbeschwerden. Seitdem gehts mir körperlich besser, auch meine Haut ist besser geworden. Leider habe ich seit Längerem Stimmungsschwankungen bzw. würde ich es schon als Depression bezeichnen. Ich hatte davor schon kaum Freunde & bin eig. von natur aus eher introvertiert, und seit einem halben Jahr hab ich meiner Freundin die Freundschaft gekündigt weil es für mich nicht mehr auszuhalten war mit den leeren Versprechungen... jetzt habe ich niemanden (zum reden) und fühl mich echt einsam, auch wenn man es mir nicht wirklich anmerkt. Meine Arbeitskollegen sind zwar alle echt nett aber ich schaff es nicht aus mir herauszukommen und mich richtig mit denen anzufreunden, obwohl das mein Ziel zu Ausbildungsbeginn war..

Mein Klassenleiter hat mir heute mein Persönlichkeitsbild präsentiert & es ist garnicht gut ausgefallen, im Gegensatz zu meiner Leistung. Ich muss an meinem Charakter arbeiten, da ich sehr ruhig bin und kaum mit anderen rede & somit nicht wirklich bemerkt werde, was mich einerseits verletzt - andererseits kenne ich es mittlerweile nicht anders. Jedenfalls hab ich jetzt überlegt, dass die Pille die Ursache dafür ist & ich sie für eine Weile absetzen sollte. Dann hab ich jedoch wiederum mit den alten Problemen zu kämpfen... hatte jemand ähnliche Erfahrungen mit der Pille u. hat das Absetzen etwas gebracht?

Antwort
von senoritasarita, 13

Hallo ich würde dir echt raten die Pille abzusetzen! Durch die Pille entstehen keine Depressionen aus dem nichts. Es muss schon ein leichte Tendenz zu einer schweren Lebenszeit oder sogar eine depressiven Verstimmung geben. Die Pille verschlimmert das alles aber ungemein, vor allem die Stimmungsschwankungen. Seit dem ich die Pille nicht mehr nehme geht es mir besser. Schon nach einer Woche einfach viel entspannter und erholter. Spreche mit deinem Arzt davor auf jeden Fall! Und wegen deinen Kollegen. Es ist so du musst ja nicht jeden mögen und nicht jeder dich. Klar ist es schön wenn man sich gut versteht auf der Arbeit, aber das ist eben nicht immer so. Nicht jeder passt zu jedem.. So lange kein Mobbing herrscht oder etwas das leicht darunter liegt. So wie du es sagst sind sie echt nett. Also hast du es schon ein mal "leichter" wenn man es so bezeichnen kann, weil sie keine Furien sind oder so :D Biete oft deine Hilfe an, schleime aber nicht. Das kommt alles mit der Zeit keine Sorge. Und wenn du jemand zum Reden brauchst dann kannst du mir auch gerne privat schreiben. Man muss sich manchmal einfach erst in der menge zurecht finden. Und da ist es auch nicht unnormal wenn es erst ab dem 2. Ausbildungsjahr richtig anfängt. Ich gebe nicht so viel auf das Persönlichkeitsbild das du erhalten hast. Bestimmt musstet du da so einen Test machen oder? Dazu kann ich dir nur eins sagen, wenn es so war. Lass dich davon nicht so krass verirren. Das sind nur irgendwelche Ergebnisse. Klar wenn du wirklich schüchtern bist kann es noch mal eine Bestätigung sein, aber gib  nicht zu viel darauf:)

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 14

Stimmungsschwankungen bis hin zur Depression können Nebenwirkungen der Pille sein. Oft reicht schon ein Pillenwechsel um diese zu beheben. Rede mit deinem Frauenarzt. Ob du dadurch aber direkt offener wirst würde ich erstmal in frage stellen. Dies ist meist eher ein Symptom von fehlendem Selbstvertrauen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community