Frage von Vitrani, 104

Pille 1 Monat vor Geschlechtsverkehr anfangen?

Ich habe 2 Wochen nachdem ich angefangen habe die Plle zu nehmen (ende November) eine Schlafkrankheit bekommen. Nun will ich eigentlich Testen ob das an der Pille liegen könnte und würde ein Monat die Pille Absetzen, aber ich weiß das ich ende März Geschlechtsverkehr haben werde, d.h. ich hätte dann schon einen Monat die Pille genommen, bin ich dann trozdem Safe ? Ich habe gehört das es am sichersten nach 2 Monaten ist, stimmt das ? Ich möchte nämlich keine Schwangerschaft risikieren..

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 33

Keine einzige Pille braucht einen, geschweige denn zwei Monate zum zu wirken. Man ist immer nach spätestens sieben Tagen (bei der Qlaira neun) geschützt.

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille, 20

Hallo Vitrani

Wenn   man  die  allererste Pille  am  ersten Tag der  Periode  nimmt  (man
 hat  dazu  24 Stunden  Zeit)  dann schützt  sie  sofort, nimmt  man  sie zu  einem  anderen Zeitpunkt  dann  muss man  sie  mindestens 7  Tage  regelmäßig nehmen   damit  der  Schutz  eintritt. Bei  der  Pille Qlaira  sind  das  9  Tage. Bei keiner Pille muss man 2 Monate warten.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von Evita88, 20

Um herauszufinden, ob eine Nebenwirkung von der Pille verursacht wird, sollte man die Pille aber länger absetzen, da es in der ersten Zeit direkt nach dem Absetzen auch gewisse Nebenwirkungen bedingt durch die hormonelle Umstellung geben kann.

Nebenwirkungen durch die Pille verschwinden zwar oft recht schnell, manche brauchen aber auch länger, je nachdem, wie schwerwiegend die Nebenwirkungen waren und ob sie eng mit dem Hormonsystem zusammenhängen.

________________

Was machst du eigentlich, wenn sich herausstellt, dass deine Schlafkrankheit mit der Pille zusammenhängt? 

Das scheinst du nicht bedacht zu haben. 

Denn wenn sich der Verdacht bestätigt, solltest du künftig ohne Hormone verhüten, sonst kehrt die Schlafkrankheit ja sehr wahrscheinlich wieder zurück, sobald du wieder mit der Pille anfängst.

Überlege dir also schon mal, wie du eventuell dann verhüten wirst. Es gibt ja zum Glück auch gute Möglichkeiten ohne Hormone sicher zu verhüten:

  • Kondom
  • Diaphragma
  • Kupferspirale
  • Kupferkette
  • sympto-thermale Methode "Sensiplan"

LG

Antwort
von Nargisfan, 50

Du musst weiter die Pille nehmen. Die nimmt man nicht mal eben einen Monat und ist dann für die nächste Zeit geschützt.

Kommentar von Vitrani ,

Das ist mir bewusst, nur sollte ich wirklich herausfinden ob ich die Krankheit deswegen habe oder nicht

Kommentar von Nargisfan ,

Ich hatte das Problem auch, allerdings mit Schwindel. Hab das dann mit meiner Frauenärztin besprochen und sie hat gesagt absetzen sei zu riskant, da ich einen Freund habe. also hab ich eine geringer dosierte Pille bekommen, sollte aber gleichzeitig noch zu meinem Hausarzt um andere Ursachen auszuschließen

Antwort
von 12kev34, 33

Man sollte sie aufjedenfall einige Zeit vorher nehmen damit sich das mit den Hormonen einpendelt wenn du sie nicht vertägst nehmt einfach ein Kondom.

Antwort
von hoooooneeeeey, 51

sicher ist sicher , nehm besser n kondom, es kann so schnell schief gehen, erstrecht wenn du ne pause machen möchtest

aber so neben bei, bei mir war es auch so dass ich unnormal müde und faul geworden bin aber "nur" die ersten 3 monate danach war alles wieder schick

Kommentar von Vitrani ,

Naja bei mir ist es wirklich ernst, ich habe richtige schlafattacken. Das heißt das ich mitten auf der Straße einfach einschlafe :/

Kommentar von hoooooneeeeey ,

ok das ist hart villt kannst du dir ja auch ne andere pille verschreiben lassen bzw irgendein anderes verhütungsmittel, sollte es wirklich daran liegen :/

Antwort
von Lena1235678, 15

Hast du denn jetzt deinen Frauenarzt oder Arzt gefragt? Nicht dass was ernsteres dahintersteckt? Geht es dir denn schon wieder besser?

Kommentar von Vitrani ,

Ich habe die Pille abgesetzt aber habe immernoch Täglich diese Schlafkrankheit. Sie ähnelt stark der Narkolepsie. Gehe dem nächst in eine Fachklinik, beim Neurologen war ich bereits, es ist aber nicht ausgeschlossen das es an der Pille liegt. Ich hoffe mal nicht^^ . Danke der Nachfrage :)

Kommentar von Lena1235678 ,

Dann wünsche ich dir auf jeden Fall alles Gute und dass du bald Gewissheit hast. 

Ich weiß nicht, ob es dir in deinem Fall weiterhilft. Es gibt eine sog. Schlafhygiene, die besagt, dass man z.B. immer zur gleichen Zeit ins Bett geht (um die biologische Uhr wieder ins Gleichgewicht zu bringen) oder sich seinen Schlafplatz auf eine gewisse Art und Weise gestaltet. Details kann ich dir leider nicht nennen, hab das auch nur von Wikipedia abgekupfert...

Antwort
von Lena1235678, 38

http://m.baby-und-familie.de/gesundheit/Die-Pille-absetzen-Was-beachten-190715.h... Du könntest nach Absetzen der Pille theoretisch gleich schwanger werden. Also kümmer dich bitte um ausreichende Verhütung! Lass dich doch vlt auch von deinem Frauenarzt beraten, was jetzt sinnvoll wäre. Es scheint wichtig zu sein die Packung zuende zu nehmen, um zwischenzeitliche Blutungen zu vermeiden. Aber zu all deinen Fragen kann dich der Frauenarzt deines Vertrauens sicher besser beraten und du bist sicher nicht die erste, die eine Pille nicht verträgt. Was sagt denn der Arzt, der die Schlafkrankheit festgestellt hat, dazu?

Antwort
von beangato, 42

Man ist schon ab dem 1. Tag der Einnahme geschützt, wenn man am 1. Tag der Regelblutung anfängt - sonst nach 7 Tagen.

Kommentar von Vitrani ,

Okay, dankeschön :)

Kommentar von Lena1235678 ,

Nein, das stimmt nicht. Erst nach 2 Monaten REGELMÄSSIGER EINNAHME!!! Frag lieber nach oder les die Packungsbeilage.

Kommentar von Lena1235678 ,

So hatte mir das damals meine FÄ gesagt. Könnte also je nach Pille variieren...

Kommentar von beangato ,

Ich hab grade noch mal  nachgelesen, in der Bravo bei Dr. Sommer steht das auch so drin. 

Und auch bei verhütung1apharma.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Lena, dann hat deine FÄ Unsinn erzählt. Lies einfach mal selbst nach, anstatt kopflos alles hinzunehmen.

Kommentar von Lena1235678 ,

Okay, sry. Hab es jetzt nachgelesen. K.A., warum meine FÄ das damals gesagt hatte. 

Aber ich verstehe halt auch nicht, warum sie nicht mal wegen Pille und Schlafkrankheit bei Arzt und Frauenarzt nachfragt. Es könnten ja auch ernstere gesundheitliche Probleme dahinter stecken!

Antwort
von Linnyesy, 42

Sprich am besten mit deinem Gynäkologen. Derjenige ist ausgebildet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten