Pille + Johanniskraut = schwanger?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt Hinweise, dass Johanniskrautpräparate die Wirkung der Pille herabsetzt.

Absolut gesichert ist das nicht, aber du solltest dich vorsichtshalber nicht auf den vollen Empfängnisschutz der Pille verlassen, wenn du zugleich Johanniskraut einnimmst.

Teezubereitungen aus Johanniskraut sind traditionell niedrig dosiert und lassen keine Wechselwirkungen mit der Pille erwarten.

Das Gleiche gilt für Präparate auf der Basis von Johanniskraut, wenn die Tagesdosis weniger als 900 Milligramm beträgt.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten vermeindlich ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lena1007
12.11.2016, 01:49

Danke für die liebe Antwort, in ähnlicher Form hat es mir meine FA auch nochmals erklärt. Da ich nur eine Tablette mit 180 mg am Tag einnehme, besteht keinerlei Gefahr. Liebe Grüße!

0

Das Zusammenwirken von Kräutern mit anderen Kräutern oder mit chemischen Substanzen, ist extrem schelcht erforscht. Das ist zuden noch bei jedem Menschen anderst. Da kann man nichts sicher vorhersagen.

ABER: Pille + Kraut führt NICHT zu Schwangerschaft ... es braucht: ein Weibchen  + ein Männchen, sonst wird da niemand schwanger. Dies auch dann nicht, wenn religiöse Leute behaupten, dass auch Weiblein + heiliger Geist, zu Schwangerschaft führen kann ... aber damit ist kein "heiliger Geist", mit Kräutern drin, gemeint!    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Pille + Johanniskraut = schwanger?), das ist nicht gut möglich.

Dazu braucht man auch einen Mann. Nur in Verbindung mit einem Mann ist das möglich.

Alles andere steht im Beipacktext

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung