Frage von xyz12hs, 31

Pille - Thrombose -Schwangerschaft Trotz Abbruchblutung schwanger?

Hallo,

ich (w, 20) habe 2 Monate lang die Pille genommen, habe sie dann wegen einer tiefen Beinvenenthrombose mit Lungenembolie Mitte Oktober wieder abgesetzt (Ursache: Reise nach Mexiko, Pille, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme). Ich habe danach ganz normal die Abbruchblutung (ziemlich stark und lange, ca. 8 Tage) bekommen, doch seitdem nicht wieder meine Periode gehabt (seit Abbruchsblutung sind jetzt 6 Wochen vergangen). Mir ist außerdem seit ca. einer Woche übel und ich habe immer mal wieder ein leichtes Ziehen im Unterleib, ähnlich wie bei der Menstruation. Geschlechtsverkehr hatte ich seit absetzen der Pille nicht mehr. Aufgrund der Thrombose und LE habe ich anfangs für ca. 2 Wochen Xarelto 2x15mg täglich genommen, dieses habe ich allerdings nicht gut vertragen und wurde dann auf Eliquis 2x5mg täglich umgestellt. Nun zu meiner Frage: Kann es sein dass ich trotz Pille und Abbruchblutung schwanger bin? Oder können die Symptome/ Ausbleiben der Periode auch von der Erkrankung bzw. Medikation oder die Reise kommen? Über ernst gemeinte Antworten bin ich dankbar!

Viele Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Evita88, 15

Wenn du jetzt nicht gerade irgendwelche entscheidenden Fakten verschwiegen hast (z.B. dass du die Pille noch im Laufe der ersten Einnahmewoche absetzen musstest, in der Zeit aber Sex hattest), dann ist eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich.

Dass dein Zyklus jetzt erst mal Zeit braucht, sich wieder einzupendeln, wird zum einen an deiner schweren Erkrankung liegen, von der sich dein Körper erholen muss und zum anderen an der Tatsache, dass du "gerade erst" die Pille abgesetzt hast.

Bei manchen Frauen dauert es nach dem Absetzen mehrere Wochen oder gar Monate, bis sich wieder was tut.

Konzentriere dich jetzt erst mal auf deine Genesung, dein Zyklus wird sich zu gegebener Zeit schon wieder einpendeln.

Alles Gute!

Kommentar von xyz12hs ,

Vielen Dank! :) Ich hatte die Pille zuletzt im Langzeitzyklus genommen, also 36 Tage durchgenommen. In den letzten sieben Tagen davon hatte ich Magen-Darm, deswegen haben wir dann zusätzlich mit Kondom verhütet.

Kommentar von Evita88 ,

Wenn ich das richtig sehe, sollte es keinen Grund für eine ungeplante Schwangerschaft geben.

Aber wie auch schon Klopfklopfklopf vorschlug, schadet es ja nicht, einfach zur Sicherheit einen Schwangerschaftstest durchzuführen. 

Der sollte mittlerweile, da der letzte Sex ja über sechs Wochen zurück liegt, zu jeder Tageszeit ein absolut aussagekräftiges Ergebnis abliefern. Du kannst ja trotzdem mit Morgenurin testen, um ganz sicher zu gehen.

Kommentar von xyz12hs ,

Okay danke für die Hilfe! :)

Antwort
von Klopfklopfklopf, 15

Hallo,

am sichersten wäre es einfach einen Schwangerschaftstest zu machen, der funktioniert auch wenn man die Pille nimmt. Wenn er negativ ist ein paar Wochen warten und zur Sicherheit noch einen machen, die kosten ja nicht viel (man kann ruhig die günstigen nehmen). Oder du gehst zum Frauenarzt, dass ist die sicherste Möglichkeit (weiß dein FA von der Thrombose? Eine Freundin von mir durfte danach die Pille nicht mehr nehmen, bei ihr war sie auch während einer Reise mit lange sitzen und wenig trinken)

Die Blutung während der Pille sagt nichts darüber aus ob man schwanger ist oder nicht. Man kann durchaus trotz Blutung schwanger sein. Es ist nämlich eine rein künstliche Blutung.

Ich vermute ja, dass dein Körper momentan einfach durcheinander ist oder es an dem Stress lag, aber ich bin weder Arzt, noch kann ich von hier sicher etwas sagen.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community